Unterhaltung

Frontmann von Megadeth Metal-Musiker Dave Mustaine hat Krebs

imago79323932h.jpg

Ist bereits in Behandlung: Sänger und Gitarrist Dave Mustaine.

(Foto: imago/ZUMA Press)

Ein Schock für alle Megadeth-Fans: Dave Mustaine, Gründungsmitglied der kalifornischen Thrash-Metal-Band, ist an Krebs erkrankt. Der 57-Jährige gibt sich kämpferisch und will sich nun eine Auszeit gönnen.

Megadeth-Frontmann Dave Mustaine ist schwer erkrankt. Auf Facebook und Instagram teilte der 57-Jährige mit, dass bei ihm Kehlkopfkrebs diagnostiziert wurde. Die Diagnose sei eindeutig und es bleibe ihm nichts anderes übrig als sich dieser zu stellen. "Aber ich habe mich auch schon anderen Hürden gestellt", schreibt Mustaine. Einen Behandlungsplan habe der Sänger mit seinen Ärzten bereits erstellt und auch schon mit der Therapie begonnen. Die Erfolgsquote liege bei 90 Prozent.

Wie geht es mit der Metalband nun weiter? Klar ist, der 57-Jährige muss sich schonen. "Leider setzt das voraus, dass wir die meisten Shows in diesem Jahr absagen", lässt er die Fans der Band wissen. Dennoch gibt es gleich zwei Trostpflaster. Die Fan-Kreuzfahrt Megacruise im Oktober werde stattfinden - "und die Band wird in irgendeiner Form Teil davon sein". Außerdem wolle Mustaine in der Zeit seiner Behandlung gemeinsam mit seinen Bandkollegen Kiko Loureiro, David Ellefson und Dirk Verbeuren "an den Folgemaßnahmen" zu ihrem Album Dystopia arbeiten.

Megadeth wurde 1983 von Mustaine gegründet, nachdem er kurz zuvor die Band Metallica verlassen hatte. Die Formation gilt als Vorreiter der Thrash-Metal-Bewegung. Seit ihrem Bestehen haben Megadeth 16 Studioalben veröffentlicht und weltweit mehr als 25 Millionen Platten verkauft.

*Datenschutz

Quelle: n-tv.de, jpe/spot

Mehr zum Thema