Unterhaltung

Shitstorm nach Instagram-Post Micaela Schäfer verteidigt Corona-Impfung

imago90610998h.jpg

Micaela Schäfer hatte Glück und wurde bereits gegen Corona geimpft.

(Foto: imago images / Future Image)

Am Wochenende postet Micaela Schäfer ein Bild von ihrer Corona-Impfung. Eigentlich will sie damit andere ermutigen, doch der Schuss geht sprichwörtlich nach hinten los. Jetzt erklärt das Nacktmodel, warum es so früh seine Dosis bekam.

Micaela Schäfer ist 37 Jahre alt und augenscheinlich quickfidel. Dass sie bereits am Wochenende ihre erste Corona-Impfdosis erhielt, kam deswegen nicht bei allen gut an. Unter einem Foto, das kurz nach der Spritze entstand und das sie mit den Worten "Juchu! Endlich geimpft. Noch nie war ich so aufgeregt wie gestern bei einer Spritze!" auf ihrem Instagram-Account postete, sammelten sich teils wütende und ziemlich kritische Kommentare.

Warum wird ein junger und gesunder Mensch geimpft, während viele aus den Risikogruppen weiter darauf warten müssen, fragten sich einige. Andere unterstellten dem Nacktmodel, es handele sich bei dem Bild mit der Ärztin um Fake News. Schäfer habe doch bestimmt nur Kochsalzlösung gespritzt bekommen. "Wie viel Geld hast du für so eine Fake-Impfung bekommen?", wollte einer sogar von ihr wissen.

"Wäre sonst im Mülleimer gelandet"

RTL hat bei Schäfer nachgefragt, und die versichert, es sei alles mit rechten Dingen zugegangen, und sie habe auch sicherlich kein Geld dafür erhalten, die frohe Kunde zu verbreiten. Natürlich stand die ehemalige Dschungelcamp-Bewohnerin in der Impfreihenfolge nicht ganz oben. Doch sie habe den Impfstoff bekommen, weil er "sonst im Mülleimer gelandet wäre".

Micaela Schäfer hatte sich bei ihrer Hausärztin auf eine Warteliste setzen lassen und schließlich Glück gehabt. Die Idee dazu kam von ihrem Freund, wie sie ebenfalls bei RTL erklärt. "Alles andere wäre doch in so einer Situation eine Katastrophe", findet sie.

Wie so viele andere Künstler hat auch Micaela Schäfer durch die Pandemie beruflich zurückstecken müssen. Unter anderem trat sie vor Corona regelmäßig als Nackt-DJane und war immer wieder bei Promi-Events auf dem roten Teppich anzutreffen. Da all das gerade nicht stattfinden kann, zieht sie sich jetzt vor der Web-Cam für Geld aus und entwickelt zudem neue "Nackt-Konzepte".

Quelle: ntv.de, nan

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen