Unterhaltung

"Endlich fame" Micky Beisenherz startet neue Talkshow

Micky Beisenherz freut sich: Die neue ntv-Sendung "#timeline" bringt es schon vor dem Start zum TV-Tagestipp einer Fernsehzeitung. Worum es geht? Um alles, was in den Sozialen Medien täglich hochkocht. Katzenvideos werden eher nicht zum Menü gehören, das Coronavirus schon.

Als "Allzweckwaffe" lässt sich Micky Beisenherz nicht gerne bezeichnen, als "Unterhalter" schon - obwohl er nicht singt. Seine Instrumente heißen Humor, Satire und Ironie. Gerade zurückgekehrt aus Australien, wo er die bissigen Witze für das RTL-Dschungelcamp schreibt, startet der 42-Jährige nun bei ntv seine Talksendung: Bei "#timeline" werden tagesaktuelle Tweets und Posts aus Twitter, Facebook und Instagram diskutiert. Deshalb werden Beisenherz und seine Gäste immer erst kurz bevor die Kameras angehen, wissen, worüber sie gleich sprechen werden - ein Hochleistungsdenksport, wie ihn Social-Media-Fans lieben. 

"Das oberste Gebot ist wirklich brutalstmögliche Aktualität", sagt Beisenherz. "Letzten Endes sind ja auch die Twitter-Trends nichts anderes als die Themen, über die in der Gesellschaft gerade gesprochen wird." Katzenvideos werden es bei allem Flausch wohl eher nicht in die #timeline schaffen. Das Coronavirus habe aber eine gute Chance, zu den Trends des Tages zu gehören, so der Hamburger.

Heute um 20:15 Uhr geht es los. In der ersten Ausgabe zu Gast: Moderatorin und Kolumnistin Laura Karasek und Kevin Kühnert, Bundesvorsitzender der Jusos und stellvertretender Bundesvorsitzender der SPD. Gemeinsam mit den beiden will Beisenherz 45 Minuten lang die neuesten Twitter-Trends kommentieren, sezieren und gern auch entlarven: "Wenn wir im Rahmen dieser Sendung den Dingen, die - gerade auch in sozialen Netzwerken - nur schwarz und weiß wahrgenommen werden, ein paar Graustufen zufügen können, dann wäre schon eine Menge getan."

Seine Lieblingswaffen Humor und Ironie sollen dabei aber nicht auf der Strecke bleiben: "Die aktuelle Situation in Deutschland und der Welt lässt ja fast gar nichts anderes zu, als sich dem mit bissigem Humor zu widmen. Humor schafft ja auch eine gewisse Form der Erleichterung." Beisenherzs Social-Media-Familie, alleine bei Twitter hat er fast 195.000 Follower, freut sich jedenfalls schon darauf, bald weitere TV-Zeitschriftenleser aufzunehmen.

Die Talks werden jeweils am selben Abend um 23.30 Uhr bei ntv wiederholt und sind zudem bei TVNOW und ntv.de abrufbar. Die erste Ausgabe wird zusätzlich bei Facebook und Twitter gestreamt. Die Podcasts zu den Sendungen gibt es bei AUDIO NOW sowie in den ntv Apps.

Quelle: ntv.de, sla/dpa