Unterhaltung

Bei den Golden Globes Nicole Kidman lässt Rami Malek abblitzen

imago88237684h.jpg

Wie kann man ihn nur übersehen? Rami Malek.

(Foto: imago/ZUMA Press)

Für Freddie-Mercury-Darsteller Rami Malek ist es wohl zugleich der schönste, aber auch schrecklichste Moment seiner bisherigen Karriere. Beim Überreichen der Trophäe für das beste Filmdrama kommt es auf der Bühne zu einem unangenehmen Zwischenfall.

Rami Malek ist am Wochenende für seine Darstellung des Freddie Mercury im Biopic "Bohemian Rhapsody" als bester Hauptdarsteller mit einem Golden Globe ausgezeichnet worden. Einen weiteren Award gab es in der Kategorie "Bestes Filmdrama". Eigentlich ein wunderbarer Moment im Leben eines Schauspielers. Dass es dann aber der peinlichste Augenblick des Abends wird, liegt vor allem an Nicole Kidman.

*Datenschutz

Die 51-Jährige hielt die Laudatio und bat nach Verkündung des Gewinners die Crew auf die Bühne. Darunter ist auch Rami Malek, immerhin der Star des Films. Doch als er die Bühne betritt, um Nicole Kidman die Hand zu schütteln, dreht die sich von ihm weg und würdigt ihn keines Blickes. Malek versucht, den peinlichen Moment zu überspielen, doch so richtig will ihm das nicht gelingen. Dass er seine Hand - von ihr unbemerkt - an ihre Hüfte legt, macht es irgendwie auch nicht besser.

Einfach übersehen?

Zeugt Kidmans Verhalten nun von Respektlosigkeit, oder hat die 1,80 große Frau auf High Heels den mit 1,75 Meter kleineren Malek schlicht übersehen? Man weiß es nicht, doch sorgt die Begegnung beziehungsweise die Nicht-Begegnung der beiden Schauspieler im Netz für Lacher. So vergleicht ein User die Situation mit dem Moment, in dem er selbst versucht, mit seinem Schwarm in Kontakt zu treten.

Die Golden Globes fanden am Sonntag in Los Angeles zum 76. Mal statt. "Bohemian Rhapsody" setzte sich als bestes Filmdrama gehen Konkurrenten wie "A Star Is Born" und "Black Panther" durch. Rami Malek als bester Hauptdarsteller ließ Kollegen wie Bradley Cooper und Willem Dafoe hinter sich.

Quelle: n-tv.de, nan

Mehr zum Thema