Unterhaltung

Nach Photoshop-Kritik Ochsenknecht pfeift auf Kommentare

imago92133095h.jpg

So sehen Mutter und Tochter Ochsenknecht im realen Leben aus.

(Foto: imago images / Future Image)

Natascha Ochsenknecht postet ein Foto mit Tochter Cheyenne Savannah. Zwar handelt es sich um Werbung für Schönheitsprodukte, doch dass die solche Wunder vollbringen können, glauben ihre Follower nicht. Die 54-Jährige teilt jetzt gegen ihre Kritiker aus.

Dass Mutter und Tochter Ochsenknecht bei Instagram ein gemeinsames Foto posten, ist erstmal nichts Ungewöhnliches. Allerdings fällt auf, dass die 54-jährige Natascha auf dem Bild kaum älter aussieht als die 19 Jahre alte Cheyenne Savannah. Viele Follower spotteten über die übertriebene Verwendung von Photoshop. Die Angesprochene selbst sieht es locker.

*Datenschutz

In einem kurze Zeit später geposteten Video auf ihrem Account sagt die jetzt mit Mütze und Karobluse Bekleidete: "Ihr wisst ja, wie immer gehen mir Kommentare am Arsch vorbei. Es sei denn, sie sind von meinen Kindern, von meinen engsten Freunden oder von Leuten, die mich sehr gut kennen."

"Lästert vorm Spiegel"

Im Weiteren rät sie ihren Followern, sich mal zu entspannen. "Lästert vorm Spiegel, wenn ihr da mal reinguckt. Vielleicht gibt es da das eine oder andere, das auch zum Lästern wäre, ne?" Zum Clip gibt es dann noch einen kleinen Text, mit dem sie weiteren Attacken offenbar direkt vorgreifen möchte, denn sie schreibt: "Der Fleck am Auge ist eine Pigmentstörung."

Erst kürzlich musste sich die Mutter von Cheyenne Savannah, Wilson Gonzalez und Jimmy Blue einige böse Kommentare gefallen lassen. Dabei ging es um ein Foto aus dem Urlaub auf Mallorca, auf dem sie in einem weißen Kleid auf einer Kaimauer sitzt und außergewöhnlich gebräunt erscheint. Sie selbst versah das Foto mit dem Hashtag #chokocrossie. Ein schockierter Aufschrei in der Kommentarspalte kam ausgerechnet von Tochter Cheyenne Savannah, die schrieb: "Oh Mein Gott, nicht dein Ernst?"

*Datenschutz

*Datenschutz

 

Quelle: n-tv.de, nan

Mehr zum Thema