Unterhaltung

Eigene Serie für Captain Picard Patrick Stewart kehrt zu "Star Trek" zurück

3347463.jpg

Patrick Stewart will noch einmal Captain Jean-Luc Picard aus der "Star Trek"-Reihe spielen.

(Foto: picture-alliance / dpa)

Zwei Jahrzehnte lang mussten Fans der "Star Trek"-Reihe ohne Filme mit Patrick Stewart auskommen. Nun kündigt der 78-Jährige Schauspieler seine Rückkehr als Raumschiff-Kapitän an. Demnach soll es ein Spin-off zu den Abenteuern des Jean-Luc Picard geben.

Das "Star Trek"-Universum bekommt eine seiner schillerndsten Persönlichkeiten zurück: Mit seinen inzwischen 78 Jahren hat Schauspieler Patrick Stewart beschlossen, noch einmal in seine Paraderolle als Raumschiff-Kapitän Jean-Luc Picard zu schlüpfen. Diese großartige Neuigkeit für alle Trekkies verkündete Sir Stewart auf Twitter.

*Datenschutz

In dem langen Text schreibt der britische Schauspieler unter anderem: "Es ist eine unerwartete, aber herrliche Überraschung, aufgeregt und bestärkt als Jean-Luc Picard zurückzukehren und in ihm neue Dimensionen zu erforschen." Nach der Serie "Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert" sowie vier Kinofilmen mit ihm, von denen der letzte 2002 herauskam, hatte Stewart eigentlich schon mit der Rolle abgeschlossen, wie er erklärt.

Den Grund, warum er nun doch wieder in die Sternenflotten-Uniform schlüpft, liefert Stewart gleich mit. In den vergangenen Jahren habe er viele Fans getroffen, die beteuerten, Captain Picard habe sie inspiriert. Durch ihn hätten sie sich für eine Karriere in der Wissenschaft entschlossen, Entdeckerdrang und Führungsqualitäten entwickelt. "Ich habe aus genau diesen Gründen das Gefühl, bereit zu sein, wieder zu ihm zurückzukehren", so Stewart. Er wolle mit der Rolle herausfinden, "was für ein tröstendes und verbesserndes Licht er in diese oft so dunkle Zeit bringen könnte".

20 Jahre lange Pause

Wie die Seite "Deadline" berichtet, wird Stewart eine eigene Serie beim Sender CBS All Access bekommen. Dort konnte man zuletzt schon große Erfolge mit der Serie "Star Trek: Discovery" verbuchen. Da verwundert es nicht, dass "Discovery"-Miterfinder Alex Kurtzman laut der Seite auch die neue Picard-Serie verantworten soll.

Kurtzman ist entsprechend begeistert über diese Ehre: "20 Jahre lang haben Fans auf eine Rückkehr von Captain Jean-Luc Picard gewartet und der Tag ist endlich gekommen. Wir können es gar nicht abwarten Neues zu erschaffen, Menschen zu überraschen und sowohl alte als auch neue Generationen zu würdigen."

Wann genau Stewart alias Picard wieder in Galaxien vordringt, "die nie ein Mensch zuvor gesehen hat", steht bislang noch in den Sternen.

Quelle: n-tv.de, cri/spot

Mehr zum Thema