Unterhaltung

"Gute Reise, Hannelore" Promis nehmen Abschied von Elsner

120887119.jpg

Hannelore Elsner starb am 21. April überraschend nach einer kurzen, schweren Erkrankung.

(Foto: picture alliance/dpa)

Familienmitglieder, Freunde, Kollegen und Wegbegleiter besuchen in München die Trauerfeier für Hannelore Elsner. Die Schauspielerin war am Ostersonntag gestorben. Die deutsche Prominenz des Filmgeschäfts läuft über einen schwarzen Teppich und nimmt Abschied von der Abenteurerin des Lebens.

In der St.-Michael-Kirche in München hat eine öffentliche Trauerfeier für Hannelore Elsner stattgefunden. Die Schauspielerin war am 21. April im Alter von 76 Jahren gestorben. Viele Trauerkränze verwandelten das Innere der Kirche in ein Blumenmeer, aus dem die königsblaue Urne hervorstach.

Der "Bild"-Zeitung lagen Aufnahmen aus der Kirche vor, auf denen weiße Rosen, Lilien und viele andere bunte Blumen zu sehen sind. Die runde Urne sollte demnach die Weltkugel symbolisieren. Sie sei von einem Freund von Elsners Sohn Dominik, dem Künstler Ruben Zickmann, entworfen worden. In der Mitte stand ein großes Schwarzweiß-Porträt der Schauspielerin mit einem lächelnden Gesicht.

120902052.jpg

Die St. Michael Kirche in München.

(Foto: picture alliance/dpa)

Die Trauerfeier wurde von Pianist Sebastian Knauer und Sängerin Shary Osman begleitet. Zu den Gästen gehörten etwa die Schauspielerin Iris Berben, Schauspieler Florian David Fitz sowie Regisseurin Doris Dörrie, die je eine kurze Rede hielten. Berben beschrieb ihre Kollegin laut "Bild"-Zeitung als "Diva, ewiges Mädchen und Mutter, deren größte Liebe ihr Sohn ist". Ihre Rede habe mit "Gute Reise, Hannelore" geendet.

Abschied mit "Hallelujah"

Elmar Wepper, Schauspielkollege und enger Freund Elsners, Regisseur Oliver Hirschbiegel, Schauspieler Günther Maria Halmer und Michaela May gehörten ebenso zur Trauergemeinde wie die Schauspieler Michael Brandner, Götz Otto und Hansi Kraus. Zum Ende der Trauerfeier interpretierte Shary Osman das Lied "Hallelujah" von Leonard Cohen.

Vor der Kirche wurde ein schwarzer Teppich ausgerollt. Hunderte Fans der Schauspielikone versammelten sich davor, um dem Star die letzte Ehre zu erweisen. Die Beisetzung fand im engsten Familienkreis statt.

Hannelore Elsner galt als "Grande Dame" des deutschen Film- und Fernsehgeschäfts. Sie wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet, darunter der Deutsche Filmpreis, der Bayerische Filmpreis und der Grimme-Preis. Zuletzt war sie im Kinofilm "Kirschblüten und Dämonen" zu sehen.

Quelle: n-tv.de, joh

Mehr zum Thema