Unterhaltung

Noch kürzer als bei Emma Watson Ireland Baldwin rasiert sich die Haare ab

imago0145030323h.jpg

Da waren sie noch lang: Ireland Baldwin hat sich von ihren langen Haaren getrennt und trägt sie jetzt radikal kurz.

(Foto: imago images/Gregorio T. Binuya/)

Model Ireland Baldwin hat sich von ihrer langen Mähne verabschiedet. Sie trägt ihre Haare nun raspelkurz. Mit ihrer Kurzhaarfrisur findet sich die Tochter von Alec Baldwin und Kim Basinger "schöner denn je". Und auch Emma Watson präsentiert sich mit deutlich kürzerem Haar.

Ireland Baldwin hatte offenbar genug von ihrer langen Mähne. Ihre Haare seien vom Modeln ohnehin strapaziert gewesen. So machte die 26-Jährige nun wortwörtlich kurzen Prozess und ließ sich ihr Haar abrasieren. Die kurzen Stoppeln färbte sie sich zudem platinblond. Auf Instagram präsentierte sie ihre Typveränderung und schrieb dazu: "Sag mir nicht, dass ich etwas nicht tun werde, denn ich werde es tun."

Auf einem zweiten Selfie lächelt die Tochter von Schauspieler Alec Baldwin und Schauspielerin Kim Basinger glücklich in die Kamera. Ihre Mutter stimmt der Aussage ihrer Tochter zu. Man solle ihr nicht sagen, etwas nicht zu tun. Sie sei jahrelang Zeugin gewesen, dass sie dann genau das tue. "Einfach schön" nennt Basinger ihre Tochter in den Kommentaren.

Haare zu sehr strapaziert

In ihrer Story verriet Ireland Baldwin den Grund für ihre neue Frisur. Durch ihr Model-Dasein wurden ihre Haare, seit sie 17 Jahre alt war, zerstört. Ein Neustart sei "längst überfällig" gewesen, schrieb sie. Sie habe diesen Schritt schon immer machen wollen, doch Angst davor gehabt. Jetzt sei es ihr egal, was andere Menschen von ihr halten. Sie fühle sich nun "schöner denn je".

Unter den Bildern sammeln sich bereits unzählige positive Kommentare. Schauspielerin Hilary Duff findet den Look "traumhaft". Sarah Paulson beschreibt das Model als eine "Schönheit". Die Hotel-Erbin Paris Hilton kommentierte einen Emoji mit Herzaugen.

Auch Emma Watson nun mit sehr kurzem Haar

Auch die britische Schauspielerin Emma Watson überraschte als neue Label-Botschafterin von Prada kürzlich mit deutlich kürzerem Haar: mit einem raspelkurzen und wuscheligen Pixie-Cut inklusive Pony. Lediglich an den Ohren ist das Haar etwas länger.

Ein Foto des Fotografen Harley Weir von ihrem neuen Look präsentiert das italienische Modelabel auf seinem Instagram-Account. Dazu heißt es: "Prada kündigt Emma Watson als neue Botschafterin für Prada Beauty an. Die britische Schauspielerin, Aktivistin und Künstlerin verkörpert die Essenz einer vielschichtigen Prada-Frau."

Emma Watson hat ihren Look schon oft geändert. Auf einen radikalen Pixie-Cut setzte der ehemalige "Harry Potter-Kinderstar erstmals vor etwas mehr als zehn Jahren. Damals hatte die Typveränderung eine große Bedeutung für sie.

Nachdem sie die Dreharbeiten zu den "Harry Potter"-Filmen beendet hatte, entschied sie sich dazu, den Großteil ihrer Haare abzuschneiden, um sich ein für alle Mal von Hermine Granger mit ihren langen Locken zu verabschieden. Seitdem hatte Watson ihr Haar wieder wachsen lassen und es etwa auf Schulterhöhe gehalten.

(Dieser Artikel wurde am Montag, 22. August 2022 erstmals veröffentlicht.)

Quelle: ntv.de, abe/spot

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen