Unterhaltung

Von "Soko" bis "Jerks" Schauspielerin Klara Höfels ist tot

8914988.jpg

Klara Höfels wurde 73 Jahre alt.

(Foto: picture-alliance/ ZB)

Die TV-Zuschauerinnen und -Zuschauer kennen Klara Höfels aus den unterschiedlichsten Formaten. Aber auch im Theater oder in Kinofilmen wie "Toni Erdmann" ist sie zu sehen. Nun ist die Schauspielerin und Mutter von Ex-"Tatort"-Darstellerin Alwara Höfels mit 73 Jahren gestorben.

Die deutsche Film- und Fernseh-Landschaft trauert um Klara Höfels. Die Schauspielerin ist am Sonntag im Alter von 73 Jahren verstorben. Das bestätigte die Berliner Schauspielagentur "Red Carpet Actors" in einer Mitteilung. Man bedanke sich für "Herzlichkeit, Offenheit und unvergleichlichen Humor" der Schauspielerin, heißt es darin zudem.

Bekannt war Höfels unter anderem für ihre Rollen in zahlreichen Krimiserien. Zu sehen war sie etwa in der "Soko"-Reihe, in "Wilsberg", "Notruf Hafenkante" und "Ein starkes Team". Weitere kleinere Rollen hatte sie aber auch in "Die jungen Ärzte", "In aller Freundschaft", "Hinter Gittern - Der Frauenknast" oder aber der Comedy-Reihe "Jerks" an der Seite von Christian Ulmen und Fahri Yardim.

Kinobesucher kennen Höfels zudem unter anderem aus kleineren Rollen in der für den Oscar nominierten Tragikomödie "Toni Erdmann" und der Sebastian-Fitzek-Verfilmung "Abgeschnitten".

Tochter Alwara Höfels

Darüber hinaus war Höfels als Theaterproduzentin und -schauspielerin erfolgreich. Feste Engagements hatte sie etwa am Schlosstheater Celle, am Stadttheater Kiel, am Schauspiel Frankfurt, am Residenztheater München sowie am Staatstheater in Stuttgart.

Gemeinsam mit ihrem Kollegen Michael Greiling bekam die Schauspielerin 1982 eine Tochter, die beruflich in ihre Fußstapfen getreten ist: Alwara Höfels. Sie ist den Fernsehzuschauerinnen und -zuschauern wiederum vor allem in ihrer Rolle als Henni Sieland im Gedächtnis, die sie von 2016 bis 2018 im "Tatort" aus Dresden verkörperte. Im Kino sah man sie unter anderem in "Keinohrhasen", "Blutzbrüdaz" und den beiden ersten "Fack ju Göhte"-Streifen.

Quelle: ntv.de, vpr/spot

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen