Unterhaltung

Von "Anita" bis Dschungelkönig Schlagersänger Costa Cordalis ist tot

Mit "Anita" liefert Costa Cordalis einen DER Ohrwürmer der 70er, in den 2000er-Jahren wird der Schlagersänger dann sogar zum Dschungelkönig gekrönt. Nun ist Costa Cordalis mit 75 Jahren gestorben.

Trauer um den wohl beliebtesten Griechen in Deutschland: Schlagersänger Costa Cordalis ist tot. Das bestätigte sein Sohn Lucas Cordalis mehreren Medien. Demnach starb er am Dienstagnachmittag im Kreise seiner Familie in seiner Wahlheimat Mallorca. Cordalis wurde 75 Jahre alt. "Wir sind alle tieftraurig über den Verlust" sagte Lucas Cordalis zum "Express". "Mein Vater war ein wunderbarer Mensch, der sich immer für andere eingesetzt hat. Er wollte die Menschen glücklich machen und das ist ihm auch gelungen. Er wird uns allen sehr fehlen."

*Datenschutz

Cordalis' Gesundheit hatte schon im Februar für Schlagzeilen gesorgt. Damals war der Schlagersänger nach einem Schwächeanfall ins Krankenhaus eingeliefert worden. Pünktlich zu seinem 75. Geburtstag am 1. Mai durfte er die Klinik aber wieder verlassen.Schwiegertochter Daniela Katzenberger gratulierte ihrem "Schwiegerpapa", den sie liebte "als wärst du mein eigener Vater", damals mit einem emotionalen Post auf Instagram.

Der Schlagersänger, der eigentlich Konstantinos Kordalis hieß, wurde in Griechenland geboren und kam im Alter von 16 Jahren nach Deutschland. Ein in Frankfurt am Main begonnenes Studium der Philosophie und Germanistik schloss er nicht ab - stattdessen startete seine Schlagerkarriere. Nach dem Debüt "Du hast ja Tränen in den Augen" 1965 - eine deutsche Version von Elvis Presleys "Crying in the Chapel" - lief es dann vor allem in den 70er Jahren rund. "Anita", sein größter Erfolg, hielt sich 1976 und 1977 drei Monate in den deutschen Top 10. Insgesamt veröffentlichte der Schlagersänger 23 Studioalben, fünf Weihnachtsalben und stolze 88 Singles. Ganz an die Spitze der Charts schaffte er es damit allerdings nie.

Ballermann statt Rente

Aber nicht nur im Schlager sondern auch im Sport feierte Cordalis Erfolge: Er war zweimal griechischer Landesmeister im Langlauf und startete bei den Nordischen Skiweltmeisterschaften 1985 in eben dieser Disziplin für sein Heimatland. 2004 schickte ihn RTL dann ins "Dschungelcamp" - wo er prompt den Sprung auf den Dschungelthron schaffte.

Wenn er sich nicht gerade Krabbeltiere im Dschungel einverleibte war Cordalis vor allem in seiner Wahlheimat Mallorca anzutreffen, wo er mit seiner Frau Ingrid in Santa Ponça die meiste Zeit des Jahres verbrachte. Von dort aus war es auch nicht weit zum Ballermann. Bis zuletzt stand Cordalis dort immer wieder auf der Bühne.

Der 75-Jährige hinterlässt neben seiner Frau Ingrid drei Kinder. Sohn Lucas Cordalis ist ebenfalls im Showgeschäft tätig und macht vor allem dank seiner Ehe mit Realitystar Daniela Katzenberger Schlagzeilen - die natürlich im Beisein zahlreicher Kameras geschlossen wurde.

"Anita"

Ich fand sie irgendwo,
allein in Mexiko.
Anita, Anita.
Schwarz war ihr Haar,
die Augen wie zwei Sterne so klar.

Komm' steig auf dein Pferd,
sagte ich zu ihr.
Anita, Anita.
Fiesta ist heut',
die Stadt ist nicht mehr weit,
mach dich schnell bereit.

Ich seh dir an,
da schlummert ein Vulkan,
du wartest auf die Liebe.
Ich will sie wecken
und alles entdecken,
was keiner bisher sah.

Reite wie der Wind,
bis die Nacht beginnt.
Anita, Anita.
Dann sind wir da
und jeder soll es sehen,
wie wir uns verstehen.

Musikanten herbei,
spielt ein Lied für uns zwei.
Bei Musik und bei Wein,
woll'n wir heut' glücklich sein.

Ich fand sie irgendwo,
allein in Mexiko.
Anita, Anita.
Schwarz war ihr Haar,
die Augen wie zwei Sterne so klar.

Ich bau für uns ein Nest,
wo 's sich leben lässt.
Anita, Anita.
In Mexiko,
denn nur bei dir allein,
will ich immer sein.

Um uns herum,
da sassen sie ganz stumm
und machten große Augen.
Die Companeros
mit ihren Sombreros
denn nun gehörst du mir.

Heute ist die Nacht
nicht zum schlafen da.
Anita, Anita.
Denn so ein Fest
gab es noch nirgendwo,
hier in Mexiko.

Musikanten herbei,
spielt ein Lied für uns zwei.
Bei Musik und bei Wein,
woll'n wir heut' glücklich sein.

Ich fand sie irgendwo,
allein in Mexiko.
Anita, Anita.
Schwarz war ihr Haar,
die Augen wie zwei Sterne so klar.

Ich bau für uns ein Nest,
wo 's sich leben lässt.
Anita, Anita.
In Mexiko,
denn nur bei dir allein,
will ich immer sein.

Costa Cordalis, Jean Frankfurter 1976

 

Quelle: n-tv.de, ftü

Mehr zum Thema