Unterhaltung

Drehstart und ewige Streitfrage Schwimmer verrät "Friends"-Geheimnisse

imago93960567h.jpg

David Schwimmer hat aus dem Nähkästchen geplaudert.

(Foto: imago images/Independent Photo Agency Int.)

"Friends"-Star David Schwimmer ist bei Jimmy Fallon zu Gast. Er nutzt die Gelegenheit, gleich zwei spannende Fragen zur Serie zu beantworten. Wann starten die Dreharbeiten zur Reunion? Und waren Rachel und Ross getrennt, als er Sex mit einer anderen hatte?

Im Februar war eine Fortsetzung der Kult-Sitcom "Friends" angekündigt worden - nun sollen endlich die Dreharbeiten beginnen. "Geplant ist, dass sie Mitte August stattfinden", sagte Schauspieler David Schwimmer in der "Tonight Show" mit Jimmy Fallon. Bis zu einer endgültigen Entscheidung werde man wegen der anhaltenden Corona-Pandemie aber noch eine oder zwei Wochen warten. In der Serie spielte Schwimmer die Hauptrolle des tollpatschigen Dinosaurierforschers Ross Geller.

Bei der Fortsetzung handele es sich um ein "Special" ohne festes Drehbuch, sagte der 53-Jährige. "Es wird ein großes Interview mit der ein oder anderen Überraschung." Laut einer Mitteilung der Produktionsfirma Warner Media soll das "Special" beim Streamingdienst HBO Max zu sehen sein. Zudem will der Netflix-Konkurrent alle 236 alten Folgen zeigen. Ursprünglich war die Fortsetzung schon für Mai angekündigt worden.

Betrug oder nicht?

Und noch eine Frage, die allen "Friends"-Fans schon lange unter den Nägeln brennt, wurde von Schwimmer bei Fallon beantwortet: Waren Rachel und Ross getrennt, als er Sex mit einer anderen hatte - oder waren sie es nicht?

Dem US-Moderator sagte der Ross-Darsteller: "Die Frage stellt sich überhaupt nicht, sie waren getrennt." Zuspruch erhalte er für diese These auch von zahlreichen Fans, wie Schwimmer im selben Interview verriet. Demnach würden diese ihm, wenn sie ihn auf der Straße träfen, aus heiterem Himmel zurufen: "Ihr wart getrennt!"

Bei der großen Streitfrage geht es um eine Szene aus der dritten Staffel, in der Rachel, gespielt von Jennifer Aniston, Ross nach einem Disput vorschlägt, eine Beziehungspause einzulegen. Ross verlässt daraufhin wortlos die Wohnung. Als er etwas später seine (Ex-)Freundin anruft, hört er, dass sein vermeintlicher Rivale bei ihr ist. Er betrinkt sich und schläft mit einer anderen Frau. Von diesem Moment an zieht sich die Frage wie ein Running Gag durch die On-off-Beziehung der beiden sowie durch die gesamte Serie.

"Friends" folgte dem Leben einer Gruppe junger Freunde in New York. Die Serie um Rachel, Ross, Chandler, Monica, Joey und Phoebe startete im Jahr 1994 in den USA. Zwei Jahre später kam sie nach Deutschland. "Friends" lief bis 2004, zum Schluss sollen die Hauptdarsteller eine Million US-Dollar pro Folge bekommen haben.

Quelle: ntv.de, nan/dpa/spot