Unterhaltung

"Promi Big Brother" Sechs weitere TV-Knast-Bewohner

ea779fe02aa8c1c8a5cc59a0477c00b0.jpg

Sophia Vegas stundenlang beim Schminken beobachten - das geht ab Donnerstag.

imago/UPI Photo

Das "Promi Big Brother"-Haus füllt sich: Der Sender Sat.1 hat sechs weitere Kandidaten für die sechste Staffel verkündet! Von royal bis sportlich ist alles dabei. Und obwohl einige in anderen Formaten quasi schon alles gegeben und gezeigt haben, bleibt es spannend.

Der Countdown für die sechste Staffel von "Promi Big Brother" läuft: Am 17. August geht's los. Nun haben "DSDS"-Sieger Alphonso Williams, Ex-"Marienhof"-Star Nicole Belstler-Boettcher und YouTuberin Katja Krasavice neue Mitbewohner bekommen: Sat.1 hat sechs weitere Kandidaten offiziell bestätigt. Zwei Damen und vier Herren ziehen ebenfalls ins "Promi Big Brother"-Haus.

0622dfd0c6ea66b0e2ac1de72dcbf1d1.jpg

Da war die Vegas noch die Wollersheim ...

(Foto: imago/Future Image)

Die Gerüchte um den Einzug von Reality-TV-Star Sophia Vegas haben sich bewahrheitet. Die 30-Jährige war unter anderem schon bei "Die Wollersheims - Eine schrecklich schräge Familie" und "Promi Shopping Queen" zu sehen. Bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" belegte sie im Jahr 2016 den zweiten Platz. Zuletzt machte sie vor allem durch ihre Wespentaille von sich reden. Beauty-Ängste begleiten Vegas ins Haus: "Wenn ich jetzt daran denke, dass ich rund um die Uhr beobachtet werde, meine nicht vorhandenen Augenbrauen nicht ungestört malen kann und weiß, dass das morgens ziemlich bescheuert aussehen wird, ist das auch eine Herausforderung."

Die Teilnahme von Johannes Haller ist nun ebenfalls offiziell. Er kämpfte einst in der RTL-Kuppelshow "Die Bachelorette" vergebens um das Herz von Jessica Paszka. Im Frühjahr 2018 startete er einen zweiten Versuch und suchte im Ableger "Bachelor in Paradise" nach der Richtigen. Auch hier ging er leer aus, nach der Show kam er jedoch mit Ex-Kandidatin Yeliz Koc zusammen. Wie findet sie seinen Einzug ins "PBB"-Haus? "Ich glaube keine Freundin sieht es gerne, wenn man mit anderen attraktiven Frauen auf engstem Raum eingesperrt ist", so Haller.

Chethrin Schulze ist auch keine Unbekannte im Reality-TV. Einst wollte sie "Curvy Supermodel" werden, dann machte sie bei "Love Island" mit. Bei "Promi Big Brother" hat sie große Pläne: "Er ist der große Bruder und wirkt angsteinflößend, aber wenn man ihn versucht ein bisschen zu zähmen und nett zu ihm ist, dann kommt man bestimmt gut mit dem aus." Sie bezeichnet sich selbst als "Flirt-Maschine". Nackte Haut inklusive? "Es bleibt ein Überraschungsmoment, ob ich meine Brüste nochmal auspacke. Ich habe eigentlich schon alles im Fernsehen gegeben, was man geben kann", so Schulze.

Von royal bis sportlich

Stabhoch.jpg

Wenn er keine Lust mehr hat, dann springt er einfach über den Zaun des TV-Knasts: Pascal Behrenbruch.

(Foto: picture alliance / dpa)

Selfmade-Millionär Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein verzichtet für "Promi Big Brother" auf sein Luxusleben. Der 64-Jährige schaffte es aus eigener Kraft zum vermögenden Mann. Im Haus will er seine Grenzen testen. "Ich bin ein sadistischer Eigentester", sagt er. Seine größte Herausforderung wird "ganz sicher Zigarettenentzug". Und gegenüber seinen Mitbewohnern will er kein Blatt vor der Mund nehmen: "Denen trete ich verbal in den Hintern, damit die motiviert sind, wenn sie rauskommen und Erfolg haben."

Ob Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein mit Leichtathlet Pascal Behrenbruch auf Konfrontation gehen wird? Er habe kein Problem damit, jemandem ins Gesicht zu sagen, was ihn nerve, erklärt der Zehnkampf-Europameister von 2012. Er sei jemand, der polarisiert. Außerdem brauche keiner seiner Mitbewohner "anzukommen und zu denken, sie wären die großen Stars". Für ihn ist die Show eine "super Herausforderung". Ihm fehle das "Adrenalin" und "die Abenteuer im Leben".

Star-Hellseher Mike Shiva stammt aus der Schweiz. Er muss für "Promi Big Brother" über seinen Schatten springen. Denn für ihn sei es "der absolute Horror und ein No-Go mit jemandem in einem Raum zu schlafen". Ob er es lange im Haus aushalten wird? Auch die Trennung von seinem Hund Chocolat fürchte er: "Das wird das Schlimmste." Und dann wären da noch die Mitbewohner! "Ich bin zwar menschenfreundlich, aber es gibt viele Menschen, die Nuancen an sich haben, mit denen man sehr schwer umgehen kann. Das ermüdet, braucht Energie und Kraft", so Shiva. Man darf gespannt sein, wie die Promis miteinander klarkommen.

Quelle: n-tv.de, soe/spot

Mehr zum Thema