Unterhaltung

Von Milberg bis Maschmeyer Stars, die Flüchtlinge bei sich aufnehmen

imago0074549948h.jpg

"Tatort"-Star Axel Milberg ist nur einer von vielen, die sich engagieren.

(Foto: imago/Future Image)

Mittlerweile kommen Flüchtlinge aus der Ukraine zu Zehntausenden in Deutschland an. Viele Menschen helfen, indem sie ihnen ein Dach über dem Kopf bieten. Auch so manche Promis nehmen Schutzsuchende bei sich auf oder mieten - wie Carsten Maschmeyer - gleich ein ganzes Hotel.

Der Krieg in der Ukraine hat nach UN-Angaben schon mindestens 1,7 Millionen Menschen in die Flucht getrieben. In Deutschland ist die Hilfsbereitschaft groß, auch bei Prominenten. Zahlreiche Stars organisieren Schlafunterkünfte für Geflüchtete - oder nehmen sie sogar bei sich auf.

Ursula Karven hat sich über die "Deutsche Schule" in Kiew als Notunterkunft gemeldet. Bei einer Premiere sagte sie RTL: "Ich bin gerade dabei, eine Familie aufzunehmen, ich bin mittendrin. Wahrscheinlich kommen sie morgen oder übermorgen an." Die zwei Mütter und ihre Kinder versuchten zum Zeitpunkt des Gesprächs, über die Grenze zu kommen. "Es sieht gut aus, bis jetzt", so Karven.

Schlagerstar Vicky Leandros verkündete auf Facebook und Instagram, dass sie und ihre Tochter den Familienbetrieb Gut Basthorst für Geflüchtete öffnen würden. Zwei Mütter mit fünf Kindern sollten dort in dieser Woche ankommen, kündigte die Sängerin an.

Auch Schlagersängerin Anni Perka hat sich ein Herz gefasst und ihre Gästewohnung einer geflüchteten Familie zur Verfügung gestellt. Auf Facebook teilte sie schon am 1. März die Information, dass sie ihre möblierte 2-Zimmer-Wohnung im Obergeschoss in Landshut einer ukrainischen Flüchtlingsfamilie kostenfrei zur Verfügung stellen wolle. Nun wohnen dort laut "schlager.de" eine Mutter mit zwei Kindern, Tante und Oma.

Im größeren Stil haben Carsten Maschmeyer und seine Gattin Veronica Ferres Initiative ergriffen: Sie mieteten ein ganzes Hotel in Hoyerswerda, das 80 Zimmer mit 160 Betten, Küche und Tagungsräume zur Verfügung stellt. Im Interview mit dem Redaktionsnetzwerk Deutschland sagte Maschmeyer: "Diese Menschen mussten auf ihr Hab und Gut verzichten, ihre Heimat verlassen. Es ist ein kleiner Lichtblick, aber vielleicht ein tröstendes Willkommenszeichen." Das Hotel wurde für mehrere Monate angemietet, mit Option auf Verlängerung.

Ballermann-Star Ikke Hüftgold machte ebenfalls bereits Schlagzeilen mit seinem Engagement: Mit seiner neu gegründeten Organisation "Summerfield Kids Foundation" holte er schon mehrere Busse mit Geflüchteten nach Deutschland. Insgesamt will er 500 Menschen vor dem Krieg in Sicherheit bringen. Der "Bild"-Zeitung sagte er: "Privat werden wir natürlich auch unsere Räumlichkeiten zur Verfügung stellen. Sollten wir nicht alle Menschen direkt unterbringen können, entstehen in unserer neu gebauten Firma zusätzliche Unterbringungsmöglichkeiten für etwa 40 Personen. Wir müssen jetzt einfach alle da sein für unsere Nachbarn!"

"Tatort"-Star Axel Milberg hat indes eine neunköpfige Familie mit sechs Hunden in seinem Haus untergebracht. Seine Frau Judith Milberg postete auf Instagram ein Foto der Familie, der drei Yorkshire-Terrier und deren drei Welpen. In einer "abenteuerlichen und lebensgefährlichen" Flucht seien sie nach München gekommen, so die 60-Jährige. "Die Familie ist schwer traumatisiert und es bedarf besonderer Fürsorge, da Ivan ein Junge mit Behinderung ist, er ist auf den Rollstuhl angewiesen und kann nicht sprechen." Judith Milberg bedankt sich in dem Post nicht nur bei Nachbarn, Ärzten und Apothekern für ihre Hilfe, sondern auch bei ihrem Sohn Julius, der die Familie angesprochen habe: "Danke, dass du mit so viel Empathie und Herz das Richtige getan hast!"

Cathy Hummels kündigte in einer Instagram-Story an, dass sie ihre Tür für Waisenkinder öffnen werde. Sie wolle mit gutem Beispiel vorangehen. Sie schrieb: "Ich setze mich für die ein, die überhaupt nichts für diesen Krieg können und nicht einmal Eltern haben, die sie beschützen."

Manche Promis erwähnen ihre Hilfsbereitschaft auch nur in Nebensätzen: Amira Pocher machte etwa in ihren Instagram-Stories auf eine Organisation aufmerksam, bei der sich Menschen mit Wohnraum registrieren lassen können, um Geflüchtete aufzunehmen. Dazu schrieb sie: "Tolle Sache!! Gerade gesehen und direkt registriert."

"Club der roten Bänder"-Schauspieler Timur Bartels deutete in einem neuen Rezept-Post vor vier Tagen an, dass er neuerdings Mitbewohner aus der Ukraine habe. Es handele sich um ein älteres Paar, das er bei sich aufgenommen habe.

Quelle: ntv.de, vpr/spot

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen