Unterhaltung

Kein Emmy, kein Nobelpreis Trump weiß, weshalb er übergangen wird

imago86954776h.jpg

"Machen Sie Witze?": Donald Trump.

(Foto: imago/ZUMA Press)

Wenn es nach ihm ginge, hätte er vermutlich jede Auszeichnung auf diesem Planeten verdient. Dennoch ist sich Donald Trump sicher, dass er wohl nicht noch mit einem Emmy oder dem Friedensnobelpreis rechnen kann. Und er weiß natürlich auch, warum.

Donald Trump will nach seiner Zeit als US-Präsident nach New York City zurückkehren. Seine TV-Show "The Apprentice" werde er aber nicht noch einmal zum Leben erwecken, sagte er nun der "New York Post".

Dafür liefert der 72-Jährige eine für ihn typische Begründung: Arnold Schwarzenegger habe die Show ruiniert, so der US-Präsident. Der Schauspieler und ehemalige kalifornische Gouverneur hatte die Reality-TV-Sendung nach Trumps Zeit übernommen.

An seine TV-Show erinnert sich Trump auch, als er erklärt, warum er nicht mit dem Erhalt des Friedensnobelpreises rechne. "Nun, sie werden ihn mir nie geben. Wir hätten den Emmy für 'The Apprentice' bekommen sollen, wissen Sie?", erklärt er. Er habe mit "The Apprentice" die beste Show gehabt. "Arnold Schwarzenegger hat sie zerstört. Großer Filmstar." Die Show sei "nach zwei Abenden tot gewesen", ergänzt Trump. "Ich hatte sie 14 Staffeln lang."

Bitte wieder setzen

Er sei nach der ersten Staffel von "The Apprentice" im Jahr 2004 bei den Emmys gewesen, erläutert Trump. Dort habe die Show jedoch gegen "The Amazing Race" verloren - genau wie im Jahr darauf.

"Sie sagten, er hat großartige Arbeit geleistet, diese Show ist ganz vorne", so Trump. Als die berühmten Worte "And the winner is ..." gesprochen wurden, sei er bereits aufgestanden. Dann jedoch sei "The Amazing Race" zum Sieger gekürt worden. "Machen Sie Witze?", sei seine erste Reaktion gewesen, erinnert sich der US-Präsident. "The Amazing Race" sei eine "schreckliche" Show. Grund für ihre Auszeichnung sei gewesen, dass sie "das Establishment war", ist sich Trump sicher.

"The Amazing Race" läuft seit 2001 im US-Fernsehen. Ausgezeichnet mit bis dato 15 Emmys, ist die Sendung, in der diverse Teams in einer Art Schnitzeljagd gegeneinander antreten, eines der erfolgreichsten Reality-TV-Formate in den USA.

In der Sendung "The Apprentice", in der Trump viele Jahre zu sehen war, ging es für die Kandidaten dagegen darum, einen Job zu ergattern. Fielen sie bei ihrem potenziellen Arbeitgeber in Ungnade, schickte er sie mit den Worten "You're fired!" ("Du bist gefeuert!") nach Hause.

Quelle: n-tv.de, vpr/spot

Mehr zum Thema