Unterhaltung

Fox, Warren, Palcy und Weir Und der Ehrenoscar geht an ...

67db97ec84a497d1e3316206fbed3628.jpg

Im November nehmen sie einen Oscar entgegen (v.l.n.r.): Michael J. Fox, Euzhan Palcy, Dianne Warren und Peter Weir.

(Foto: AP)

Mit ihrer Kunst haben sie "unauslöschliche Beiträge zum Kino und zur Welt insgesamt" geschaffen: der Schauspieler Michael J. Fox, die Regisseure Euzhan Palcy und Peter Weir sowie die Musikerin Diane Warren. Nun dürfen sich die vier über den Ehrenoscar freuen.

Der Schauspieler Michael J. Fox, die Regisseure Euzhan Palcy und Peter Weir und die Musikerin Diane Warren sollen im November mit Ehrenoscars ausgezeichnet werden. Die "Governors Awards" sollen bei einer Gala am 19. November in Los Angeles verliehen werden, teilte die Oscar-Academy mit. Die vier Geehrten hätten "unauslöschliche Beiträge zum Kino und zur Welt insgesamt" geleistet.

Zuletzt waren im März die norwegische Schauspielerin Liv Ullmann, US-Schauspieler Samuel L. Jackson und die Komödiantin und Drehbuchautorin Elaine May mit Ehrenoscars gefeiert worden, zudem war "Lethal Weapon"-Star Danny Glover für sein soziales Engagement geehrt worden.

Besonders für Diane Warren ist die Nominierung ein Befreiungsschlag. Nach 13 erfolglosen Oscar-Nominierungen wird sie am 19. November endlich ihren ersten Oscar in Händen halten. Die Komponistin ist für einige der bekanntesten Songs der Welt verantwortlich, etwa für "Un-Break My Heart" von Toni Braxton, "I Don't Want to Miss a Thing" von Aerosmith oder "Stand Up For Something" aus dem Film "Marshall".

"Tiefgreifende Bedeutung" für Film und Gesellschaft

Auch Michael J. Fox hat Großes geleistet. Mit seiner legendären Rolle als Marty McFly aus "Zurück in die Zukunft" oder als Alex Keaton in der Sitcom "Familienbande" blieb er vielen im Gedächtnis. Seit seiner Parkinson-Erkrankung spielt der 61-Jährige jedoch nur noch in wenigen, ausgewählten Filmen mit. Mithilfe seiner Stiftung will er auch andere Betroffene unterstützen und in die Forschung investieren.

Euzhan Palcy durfte mit dem Film "Weiße Zeit der Dürre" als erste schwarze Frau einen Hollywood-Film inszenieren. Peter Weir ist ein australischer Regisseur. Mit "Der Club der toten Dichter", "Die Truman Show" und "Master und Commander" machte er sich einen Namen.

Für die Ehrenoscars gibt es keine Jury, sondern die Akademie sucht Menschen aus, deren Wirken eine "tiefgreifende Bedeutung" für Film und Gesellschaft hat.

Quelle: ntv.de, can/dpa/spot

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen