Unterhaltung

Auf den Spuren von "Billy Jean" Viertes Kind bei Michael Jackson?

brandon howard michael jackson.png

Brandon Howards Stimme und Tanzschritte erinnern an die von Michael Jackson, aber ist er auch sein Sohn?

Youtube/Hollywood Life

Es ist der vielleicht bekannteste Song von Michael Jackson: "Billy Jean". Die Frau, von der er singt, könnte die Mutter seines vierten Kindes sein. Brandon Howard heißt der angebliche Sprössling. Wäre er tatsächlich Jacksons Sohn, hätte er einiges vom Papa mitbekommen.

Der King of Pop Michael Jackson könnte schon vor den Geburten von Prince, Paris und Blanket bereits Vater geworden sein. Der 31-jährige Brandon Howard behauptet, der Sohn des verstorbenen Sängers zu sein.

Die Produktionsfirma Film On hat passend dazu einen DNA-Test verbreitet, der Jackson mit 99,99-prozentiger Wahrscheinlichkeit als Howards Vater ausweisen soll. Mitgeliefert wurde eine gute Geschichte: Die Mutter des Möchtegern-Sohns ist Miki Howard, eine Gospelsängerin, die mit Jackson auf Konzerttournee war, berichtet "Hollywood Life". Ein Jahr nachdem ihr Sohn auf die Welt kam, veröffentlichte der King of Pop seinen Hit "Billy Jean". Seitdem rätselten Fans und Presse, wer wohl die Inspiration für den Song war - ein günstiger Zufall, dass Miki Howards Spitzname "Billy" gewesen sein soll.

Erhebliche Zweifel an Echtheit des Tests

"TMZ" hält gar nichts von der Geschichte. Demnach gebe es das angebliche Labor in Irland überhaupt nicht. Der vermeintliche DNA-Test soll ganz simpel aus Vorlage-Bausteinen zusammengesetzt worden sein. Tippt man bei Google "DNA Logo" ein, ist es gleich das zweite Bild, was sich auch auf dem vorgelegten Vaterschaftstest findet. In gespiegelter Form wurde es gerade erst für die "Terminator Salvation"-Promotionshirts verwendet, so "TMZ".

Außerdem, berichtet "Hollywood Life", hat sich bereits ein anderer Sänger zur Vaterschaft bekannt. Augie Johnson, der bei Jacksons Album "Off The Wall" dabei war, habe, um das zu beweisen, auch einem DNA-Test zugestimmt.

Sohn hin, Sohn her, der Wirbel um ein viertes Jackson-Kind dürfte jedenfalls viel Aufmerksamkeit für Howards Musik generiert haben. Unter dem Namen B Howard versucht er sich nämlich als Sänger - nicht ohne Erfolg. "TMZ" will wissen, dass er bei einem neuen Song von Rapper Akon mitmischen wird. Stimme und Tanzschritte erinnern bei dem Newcomer jedenfalls verdächtig an den King of Pop.

Quelle: n-tv.de, ame

Mehr zum Thema