Unterhaltung

"Das ist zeitgemäß" Wolfgang Joop zieht zur Ex

imago56823937h.jpg

Herr und Frau Joop sehen das ganz entspannt.

(Foto: imago stock&people)

Es kann alles gut gehen, nach einer Scheidung. Bestes Beispiel: Designer Wolfgang Joop und seine Ex-Gattin Karin. Die starten ein Experiment, das man sonst wohl Mehr-Generationen-Haus nennt - in dem Fall könnte es jedoch trendsetting sein.

Modedesigner Wolfgang Joop und sein Lebensgefährte Edwin Lemberg wagen einen großen Schritt: Sie ziehen in das Haus seiner Kindheit - auf dem Grundstück des Landgutes wohnt neben seiner Tochter Florentine samt Familie allerdings auch seine Ex-Frau Karin Joop-Metz. Ob das gut geht? Darauf hofft der 72-Jährige: "Es ist ein Abenteuer, in das wir uns alle stürzen wollen", erzählt er in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift "Gala".

Der großen Umstellung sei er sich natürlich bewusst. "Wir haben alle starke Charaktere, und durch die Kinder wird es nicht mehr so still sein wie in der Villa Wunderkind", gibt Joop zu bedenken. Doch er ist sich sicher: "Wir werden lernen, miteinander umzugehen." Das Zusammenziehen in diesem Rahmen sei seiner Meinung nach "zeitgemäß". Außerdem sei die Villa in der sogenannten Berliner Vorstadt ihm und seinem Partner ohnehin schon länger zu groß gewesen.

Tradition und Moderne

Joop und Lemberg wohnten bislang in einer Villen-Gegend von Potsdam. Nach 14 Jahren hat Joop die Villa am Heiligen See nun verkauft. Das Landgut Bornstedt liegt am Stadtrand und ist schon jahrzehntelang im Besitz der Familie. Bereits Joops Eltern und Großeltern lebten dort. Von seiner Ex-Frau ist der Modedesigner schon seit 1985 geschieden. Gemeinsam haben sie die Töchter Jette Joop und Florentine Joop sowie vier Enkel.

Quelle: ntv.de, soe/spot

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.