Unterhaltung

Deutscher Verleiher gefunden Woody-Allen-Film kommt im Herbst

117993932.jpg

Woody Allen: Sein neuer Film "A Rainy Day in New York" läuft ab Herbst in den deutschen Kinos.

(Foto: picture alliance/dpa)

Fans von Woody Allen können sich im Herbst auf einen neuen Film des Regisseurs freuen. Nachdem Amazon die Zusammenarbeit mit ihm aufgekündigt hat, steht ein deutscher Verleiher für "A Rainy Day in New York" bereit.

Woody Allens Film "A Rainy Day in New York" kommt im Herbst doch in die deutschen Kinos. Ein Start des Streifens war nach wiederholten Missbrauchsvorwürfen gegen den Filmemacher von den Amazon Studios abgelehnt worden. Nun hat der deutsche Verleih Filmwelt/NFP die Rechte gekauft und plant einen Start in Deutschland und Österreich, wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet.

"Filmwelt/NFP freut sich sehr, mit Woody Allen bei 'A Rainy Day in New York' zusammenzuarbeiten, er ist für uns einer der herausragenden Regisseure unserer Zeit", sagte der Verleih-Chef Christoph Ott dem Blatt. Er sei froh, "Teil der Familie der internationalen Verleiher zu sein, die den Film in Europa, China, Japan, Korea, Russland sowie Latein- und Südamerika verleihen".

In der romantischen Komödie spielen Timothee Chalamet, Elle Fanning, Selena Gomez und Jude Law die Hauptrollen. Der Film war Teil eines Vier-Filme-Deals zwischen Allen und den Amazon Studios, der inzwischen annulliert wurde und Gegenstand eines Gerichtsverfahrens ist.

Amazons Entscheidung, den fertigen Film nicht herauszubringen und die Verbindungen zu Allen abzubrechen, beruht auf dem Missbrauchsvorwurf seiner Adoptivtochter Dylan Farrow. Dieser wurde 1992 erstmals erhoben und von damaligen Untersuchungen nicht verifiziert. Als Grund für Amazons Entscheidung gilt Farrows steigende Prominenz in der "Me Too"-Bewegung und die öffentliche Solidarität, die sie von vielen ehemaligen Allen-Schauspielern inzwischen erfahren hat.

Quelle: n-tv.de, bad

Mehr zum Thema