Musik

Let's dance! Again! David Bowie überraschend online

bowie14.jpg

Davie Bowie ist wieder da - endlich!

Er hat uns Häppchen vor die Füße geworfen, wir haben sie gierig aufgefressen und nach mehr verlangt. Der Meister hatte ein Einsehen mit seinen seit Jahren darbenden Fans und hat in seiner unendlichen Güte die Veröffentlichung seines neuen Albums eine Woche vorgezogen.

"The Next Day" - er ist schon heute: Ganz plötzlich und unerwartet haben wir bereits heute die Gelegenheit bekommen, eine 10 Jahre anhaltende Durststrecke zu beenden. Nachdem 2003 das Album "Reality" erschienen war, war Sense. Nach einer Herz-Operation hatte sich Bowie mehr und mehr aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Und nun hat er sein neues Album komplett online gestellt. Auf iTunes können es sich Fans in voller Länge im Stream anhören. Herunterladen und als CD kaufen kann man "The Next Day" allerdings erst kommende Woche.

bowie3.jpg

Der Meister bei der Arbeit.

Nach jahrelanger musikalischer Abstinenz, in der schon Gerüchte über seinen Gesundheitszustand kursierten, landete Bowie bereits Anfang des Jahres einen Volltreffer. Seine erste neue Single "Where Are We Now?" lancierte er im Januar ohne Vorankündigung im Netz, und nicht nur Berlinern wird eine Träne der Rührung über die Wange gehuscht sein: Die Hommage an Berlin ist ein melancholischer Abgesang auf Zeiten, die so nie wieder sein werden. Sie fangen im "Dschungel" in der "Nurnberger Straße" an und enden im Zug: "Had To Get The Train From Potsdamer Platz". Das alles erklingt mit Bowies eh schon ab und an ins sehr Hohe abdriftenden Stimme - jetzt kommt noch etwas Brüchiges, Älteres dazu, was die Sache aber nicht minder schön macht, im Gegenteil. Zu wissen, dass Bowie nicht einfach irgendeinen Zeitgeist musikalisch besingt, sondern alles erlebt hat - von 1976 bis 1978 hatte er im damals noch geteilten Berlin in einer großen Altbauwohnung in Schöneberg gelebt, im selben Haus wie Iggy Pop - ist herzerwärmend.

bowie12.jpg

Geniales Video - eigentlich eher ein Kurzfilm.

Seine zweite Auskopplung "The Stars Are Out Tonight" ist im wahrsten Sinne des Wortes großes Kino. Mit Tilda Swinton als Ehefrau an der Seite lebt er das Leben eines Spießbürgers - großartig. Heimgesucht werden sie von jüngeren Ausgaben ihrer Selbst - noch großartiger.

Auf seiner Facebook-Seite verspricht der ewig Zeitlose und doch mittlerweile 66-Jährige, dass man signierte Ausgaben des Albums gewinnen könne, wenn man ihm seine Lieblingssongs verrate. Das kurze Statement endet mit den Worten: "Erzählt es weiter, Kinder." Ja, Vati, ist passiert. Wenige Stunden zuvor hatte er eine Überraschung mit den Worten "Es liegt 'was in der Luft" angekündigt. Was ist denn los? Jahrelang nichts, der komplette Rückzug ins Familienleben, und jetzt diese Charme-Offensive - damit hatte fast niemand mehr gerechnet.

"Schon jetzt ein Klassiker"

bowie4.jpg

Did he cross Bose Brucke, too?

Die Reaktionen auf den ersten Song waren euphorisch: "Das ist so brillant ... ich weine fast", ist nur einer der Kommentare, die Fans auf Facebook hinterließen. Ein spanischer Fan schreibt: "Es ist spitzenartig zu wissen, dass es in dieser Zeit der kommerziellen Musik noch solche Musiker gibt."

Bowie hat mehr als 130 Millionen Alben verkauft. Seine Kunstfigur Major Tom und das Album "Space Oddity" verschafften ihm 1969 Weltruhm, es folgten die zu Kultalben avancierten Popgeschichten wie "The Rise And Fall Of Ziggy Stardust And The Spiders From Mars".

Auf dem neuen Album sind 14 Songs, auf der Deluxe-Version sind drei weitere Bonus-Tracks enthalten. In Deutschland ist die CD ab kommenden Freitag (8. März) erhältlich, in Großbritannien und den USA erst einige Tage später.  

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema