Musik

Mick Hucknall will's nochmal wissen Eine letzte Ehrenrunde für Simply Red

Simply_Red_New_Press_Picture_1.jpg

Mr Hucknall weiß noch, wie man sich in Pose schmeißt!

Acht Jahre nach ihrem letzten Studio-Lebenszeichen "Stay" melden sich Simply Red mit dem Album "Big Love" zurück. Man feiert schließlich das 30-jährige Bandjubiläum. Nach der Tour im Herbst soll aber endgültig Schluss sein. Oder doch nicht?

Im Jahr 2010 schien das Simply Red-Kapitel für Mick Hucknall endgültig abgeschlossen zu sein. Die Farewell-Tour lief gut und außer einigen eingefleischten Die Hard-Fans zeigte auch keiner mehr sonderlich großes Interesse an neuer Musik der Blue-Eyed-Soul-Legende aus Großbritannien: "Ich hatte irgendwie das Gefühl, alles gesagt und getan zu haben", erinnert sich Mick Hucknall im Gespräch mit n-tv.de.

Es war an der Zeit für einen Neuanfang. Das Leben als glücklicher Familienvater und Ex-Popstar stand vor der Tür. Alles war angerichtet. Und zunächst lief auch alles wie erwartet: "Ich stellte mich der Herausforderung mit viel Leidenschaft und Herzblut. Ich selbst bin nur mit meinem Vater groß geworden. Mir war und ist es wichtig, dass meine Tochter eine normale Kindheit hat und die volle Aufmerksamkeit beider Elternteile genießt", sagt der aus Manchester stammende Rotschopf.

Simply_Red_New_Press_Picture_5.jpg

Hello again!

Die kleine Tochter Romy True ist sieben Jahre alt, als ihr Vater im Sommer letzten Jahres unerwarteten Besuch bekommt. Mick Hucknalls Manager steht plötzlich vor der Tür. Doch er will nicht nur kurz Hallo sagen. Es geht um das bevorstehende 30-jährige Bandjubiläum von Simply Red. Ginge da noch etwas? Hucknall wird gefragt, ob er sich darüber Gedanken gemacht habe. Und ehe sich der Sänger versieht, hat er einen neuen Song geschrieben. "Big Love" heißt das Stück; ein Song, der Altes mit Neuem verbindet. Doch es bleibt nicht bei dem einen Lied: "Ich weiß nicht mehr warum, aber ein paar Tage später hatte ich zwei weitere Songs im Kasten. Und da fragte ich mich: Was hält mich davon ab, ein komplettes Album aufzunehmen?" Und plötzlich ist sie wieder da: diese Gier nach mehr. Das unbändige Verlangen nach einem abgeschlossenen musikalischen Kreis lässt Mick Hucknall nicht mehr los. Die Geburtsstunde von "Big Love", dem nicht mehr für möglich gehaltenen elften Studioalbum von Simply Red.

Doch was ist mit Romy True? Wie will der Sänger sein Familienversprechen einhalten, wenn im Oktober die großen Bühnen dieser Welt rufen? Mick Hucknall runzelt kurz die Stirn, während er an einem Wasserglas nippt. Er werde seine Tochter immer vor seine eigenen Verpflichtungen stellen, sagt er uns mit fester Stimme: "Wir werden eine Balance finden." Mit "wir" meint er sich und seine Frau Gabriella Wesberry. Sie wird ihren Mann auf Tour begleiten. Genauso wie seine Tochter: "Ich habe ihr erklärt, was bevorsteht. Sie wird mit uns fliegen. Und sie ist schon ganz aufgeregt. Die Familie bleibt also zusammen", verrät uns Mick Hucknall.

Simply Red Live erleben oder um die Welt reisen? Was sorgt beim Töchterchen eigentlich für die meiste Vorfreude? Es werde wohl eher das Fliegen sein, sagt der Sänger mit einem Schmunzeln im Gesicht: "Wenn sie Musik hört, dann eher abgedrehte Sachen. Letztens spielte sie mir einen richtig schweren Dub-Reggae-Track vor, der unser ganzes Haus erbeben ließ. Das hat mich schon beeindruckt." Mick muss lauthals lachen. Sekunden später wird er aber wieder ernst. Wir wollen wissen, ob die anstehende Tour eine Art "Once in a Lifetime"-Erfahrung für seine Tochter werden wird. Seine Antwort ist kurz und knackig: "Hier und jetzt würde ich behaupten: Das war's dann. Aber das habe ich schon einmal gesagt, oder?" Ja, das hast du, Mick.

Wir warten einfach ab. Wir klopfen einfach in zehn Jahren noch einmal an - zum 40-jährigen Bandjubiläum. Wieder lautes Gelächter. "Wer weiß, ob ich dann noch lebe?" Na, das wollen wir doch hoffen.

"Big Love" bei Amazon bestellen

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema