TV

"Schluss mit lustig!" Pocher gewinnt TV-Battle des Jahres - egal!

130544669.jpg

Neun Spiele - am Ende gewinnt Pocher.

(Foto: picture alliance/dpa)

Wendler sang, Pocher polterte, am Ende standen Mobbing- und Fake-Vorwürfe im Raum. Schluss mit Lustig! Die Streithähne treten zum Battle an. Das bringt einiges zutage: intime Details, Geheimnisse und die Antwort auf die große Penis-Bild-Frage.

Ist diese Show nun abgekartet oder nur geschickt eingefädelt worden? "Egal!" Denn nun ist "Schluss mit lustig", "die Lachnummern der Nation" Oliver Pocher und Michael Wendler traten am Sonntagabend vor geladenem Publikum zum TV-Battle an - live! Nichts kann von unserem RTL also rausgeschnitten werden, so Pocher, weder putzige Bums-Bezeichnungen wie "Vögeln" noch der freie Blick zu später Stunde auf Pochers halbnackten Enten-Hintern.

Um fair zu bleiben, denn "Fairplay" solle an diesem Abend großgeschrieben werden, gibt es zwei Fan-Blöcke: 100 Leute sind Team Pocher, 100 Leute Team Wendler - von Oli nur putzig als "seine Gläubiger" bezeichnet. Dabei braucht der Wendler im Grunde gar keine Unterstützung, denn er hat ja seine Laura.

TB Pocher vs Wendler-1.jpeg

Pocher vs. Wendler.

(Foto: TV Now)

Wendler, von Moderatorin Laura Wontorra liebevoll "Micha" genannt, geht schnell in einen bärchenhaft-tapsigen Kampfmodus und offeriert: "Abgerechnet wird am Schluss". Man wolle dem Social-Media-Beef, der diesem Live-Duell wochenlang vorausgegangen war, ein für alle Mal ein Ende setzen, indem man "in einer Woche die beste Show aller Zeiten auf die Beine gestellt habe." Nicht abgesprochen!

Hinweis: Die RTL-Show "Pocher vs. Wendler - Schluss mit lustig" läuft im Stream bei TVNOW.

Mögen die Spiele beginnen!

Alles wirkt anfangs sehr sehr krampfig. Die besseren Hälften der beiden Kontrahenten sitzen in der "Champagner-Lounge" und harren der Dinge, die da kommen. Psychologen hätten ihre wahre Freude im Analysieren der Körpersprache: Pocher heiß und angriffslustig wie ein UFC-Kämpfer im Käfig, Wendler unsicher und eher verhalten. Manchmal, aber nur manchmal, kann er einem fast leidtun, denn Schlagfertigkeit gehört offensichtlich nicht zu den Stärken des Schlagerbarden. Man sieht ihm an, dass die vielen Scherze auf seine Kosten, vor allem die Wendler-"Windler"-Witze, doch etwas an ihm gezerrt haben. Laura Müller, die in einem güldenen Fummel glitzert, fährt sich nahezu pausenlos durch ihr wallendes Haar, die Knie wackeln, als müsse sie dringend zur Toilette.

130548933.jpg

Oliver Pocher in Badehose und Schlappen.

(Foto: picture alliance/dpa)

In neun Spielen plus Finale werden sich die beiden Erzfeinde duellieren und das sieht, zumindest zu Beginn, gar nicht mal so schlecht für den "Sie liebt den DJ"-Sänger aus, dem man in jeder Sequenz ansieht, wie unwohl er sich fühlt. Das aber lässt den sonst so von sich überzeugt wirkenden Macho-Michael menschlich und sympathisch wirken. So klettern die beiden Insta-Widersacher in riesige Karnevalshände und erraten Wendler-Songs. Runde eins geht knapp an "Micha". In den kommenden Runden sind die besseren Hälften mit von der Partie, etwa, wenn es darum geht, Kissen von der einen auf die andere Seite zu werfen oder aber bei dem Spiel: "Mein Typ kann's besser", bei dem Amira beispielsweise schätzt, wie viele in einem Kühlschrank befindlichen Dinge Olli sich in 60 Sekunden merkt (10) oder Laura, wie viele Wäscheklammern sich ihr "Beeeebbi" in der gleichen Zeit in die Visage klemmen kann (25).

Wendler und sein Shirt - beide "ORGINAL"

Natürlich versucht Pocher immer wieder, die Zeit zu nutzen, um Fragen zu stellen, die ihm, uns, der Republik, ach, der ganzen weiten Welt auf den Nägeln brennen. Fragen zu Michas Texten: Wieso sieht der DJ nicht das Mädchen, obwohl sie ihn eindeutig sehen kann? Darauf der Wendler wenig einfallsreich: "Vielleicht ist sie hässlich." (Sich bitte an dieser Stelle das Affen-Emoji mit den Pranken vorm Gesicht vorstellen.)

130548678.jpg

Am Ende können sie doch alle irgendwie lachen.

(Foto: picture alliance/dpa)

Anlass zu Spott gibt auch des Wendlers fesches Shirt. "ORGINAL" steht da in großen Lettern drauf und hierbei handelt es sich offensichtlich um einen Rechtschreibfehler, haha, wer hat den Druck zu verantworten? Die Laura? Tatsächlich, so klärt der Teenie-Schmuser auf, handelt es sich um pure Absicht. "ORGINAL" (statt ORIGINAL) ist ein Hinweis auf sein neues Album, das den Titel tragen soll: "Fang das i".

Es wird sich ein bisschen über die wirklich merkwürdigen Musikvideos des Sängers lustig gemacht und ziemlich schnell liegt der "Micha" weit abgeschlagen hinter seinem Herausforderer zurück. Man spielt Memory, Pocher stellt fest, dass der Wendler gar kein so großes Arschloch ist, wie alle dachten. Vielleicht auch, weil er ihm nicht mal den vermeintlichen Ouzo, der in Wirklichkeit Wasser ist, ins Gesicht kippt, obschon er laut Spielregeln dürfte. Ein Licht geht dem Blödel-Heini zwischendurch auch auf: "Die lieben sich ja wirklich."

"Das gibt 'ne Anzeige!"

1.jpeg

Pocher in einer seiner Lieblingsrollen - als Wendler

(Foto: Instagram/Oliver Pocher)

In dem Spiel: "Das gibt 'ne Anzeige!", welches Wendler ebenfalls haushoch verliert, berichtet er, in der Tat damit geliebäugelt zu haben, Pocher für die Sachen auf dessen Instagram-Account, "die unter die Gürtellinie gingen", anzuzeigen. Inzwischen aber habe er davon abgesehen, weil die schlimmsten Wendler-Parodien von dem Comedian mittlerweile gelöscht worden seien. Man errät via Bilderrätsel Beleidigungen wie Zimtziege und Arschgeige und Micha denkt sich eine neue Beschimpfung aus - "Eierloch". (Gesucht war: Weichei.)

Gerüchte und Spekulationen werden an diesem Abend ebenso beendet. Das Dick Pic, das kürzlich das Netz in blankes Staunen versetzte: Ist darauf tatsächlich des Wendlers Penis zu sehen? Nein. Außerdem: Ja, Laura hat ihrem "Schaahaatz" wirklich einen Pick-up geschenkt. Von ihrem eigenen Geld. Sie ist einfach in den Laden marschiert und hat die Karre gekauft. Ganz alleine. Mit 19. Das muss man sich mal vorstellen!

Das "Eierloch" Pocher berichtet von Haschkeksen, die er einst versehentlich verköstigte, die aber vorzüglich gemundet haben sollen, Laura will zu Schatzis Schutz nicht preisgeben, wann der zum ersten Mal Sex hatte und Amira, des Eierlochs schöne Frau, räumt immer die Spülmaschine aus.

Schließlich das Finale: Beide sitzen in Badehosen, die des einen ihm sichtlich zu klein, auf Schaukeln über großen Kübeln voll Eiswasser. Schätzfragen stehen auf Wontorras Karten, aber die Würfel sind längst gefallen. Micha kann den Rückstand nicht mehr aufholen und geht schlussendlich baden. Er ist ein würdiger Verlierer und entschuldigt sich bei dem Gewinner. So verlangen es die Spielregeln. Vorab befürchteten viele Wendler-Fans, ihr Idol würde sich mit diesem Duell keinen Gefallen tun, weil der Sänger ohnehin keine Chance hätte. Michaels Antwort: "Ich habe kein Problem damit, zu verlieren, ich bin da wirklich gut drin!" Und so geht der faire Verlierer schließlich auf den Gewinner zu und nimmt ihn in den Arm. Das ist, das kann man ruhig mal sagen, schon ein bisschen groß.

Quelle: ntv.de