TV

Der Bachelor geht ran Zungenspiele und böse Blicke

1540429.jpg

Endlich! Es wird geknutscht! Der Bachelor und Jennifer.

MG RTL D / TV NOW

Jennifer züngelt sich mehr und mehr ins Abseits. Nur der Bachelor hält noch schützend die Hand über die leidenschaftliche Date-Crasherin. In Woche vier zeigt die Action-meets-Alarm-Kurve endlich steil nach oben.

Anschnallen und gut festhalten: Nach narkotisierenden Kennenlern-Gruppendates, nicht enden wollenden Strand-Ausritten und dem ersten groben Aussortieren kommt im Rosenparadies endlich Leben in die Bude. Hauptverantwortlich für große Voyeur-Augen und zunehmend gespitzte Giftpfeile ist Sport- und Gesundheitstrainerin Jennifer, ihres Zeichens Aneck-Lady Nummer eins in der feudalen Fünf-Sterne-Liebesgrotte am Strand von Los Cabos.

Im Huhu-ich-bin-auch-noch-da-Rampenlicht

Bevor es allerdings so richtig rund geht und sich Tränen- und Speichelflüssigkeit zu einem explosiven Gemisch verbinden, darf die bis dato noch ziemlich unauffällig im Hintergrund agierende Statistin Claudia den Bachelor an die Hand nehmen und ein paar Stündchen im Huhu-ich-bin-auch-noch-da-Rampenlicht genießen.

1540435.jpg

Mit Claudia ging es hoch hinaus.

(Foto: MG RTL D / TV NOW)

Nach einem turbulenten Bungee-Jump-Abenteuer ist dann aber schnell wieder alles beim Alten. Soll heißen: Die schüchterne Claudia verschwindet wieder in den Backstage-Bereich und der gute Andrej beschäftigt sich wieder intensiver mit den Frauen, die im Gegensatz zu Claudia genau wissen, worauf es im Bachelor-Paradies ankommt.

Cecilia, Christina und Vanessa beispielsweise legen eine flotte Sohle aufs Turnhallenparkett. Mit des Bachelors liebsten Spielgerät in den Händen flitzen die Mädels quer durch die Turnhalle und versenken dabei doch tatsächlich auch den einen oder anderen Ball im Korb. Der Bachelor ist begeistert. "Ihr seht nicht nur toll aus. Ihr seid alle auch richtig sportlich", lobt Andrej die wild um ihn herum hüpfenden Air-Jordan-Häschen.

Auf dem Enemy-Number-One-Gipfel

Einem Schmusehasen geht es allerdings nicht so gut. Nadine ist betrübt und kann ihre Gefühle nicht so richtig einordnen. Da hilft wohl nur ein klärendes Vieraugengespräch mit dem Bachelor. Das dauert aber keine zwei Minuten. Dann steht nämlich Jennifer auf der Matte und motzt: "So! Nadine, es reicht jetzt. Wir tauschen." Spätestens jetzt erklimmt die Bremerin mit dem eingeimpften Übermaß an Distanzlosigkeit den internen Enemy-Number-One-Gipfel.

1540431.jpg

Na, na, wer wird denn gleich weinen? Nadine.

(Foto: MG RTL D / TV NOW)

Nicht nur die in Tränen aufgelöste Nadine, sondern auch der Rest der Rosenladys hat nun endgültig die Faxen dicke. Es wird gefaucht und geflucht. Jade, Cecilia, Steffi ... egal ob Botox-Bombe, Kumpel-Hummel oder Chaos-Braut: Sie alle haben von Jennifer die Schnauze voll. Nur einer im Laden will scheinbar nicht glauben, dass die Mindesthaltbarkeit eines "Artikels" schon lange überschritten ist. Andrej ist und bleibt im jenniferschen Kaufrausch. Kurz nach Nadines schniefendem Nervenzusammenbruch setzt der Bachelor dem ganzen Drama sogar noch die Krone auf. "Jennifer, wenn du Lust hast, darfst du noch bleiben", schallt es mit einem lüsternen Unterton durch die Sporthalle.

Der erste Kuss

Echt jetzt? Jep! Das aufdringliche Getue der passionierten Date-Crasherin zeigt beim Bachelor weiterhin Wirkung. Ein paar Stündchen später gießt Jennifer weiteres Öl ins Feuer. Mit gespitzten Lippen und der Zunge in Angriffsstellung setzt die Brünette alles auf eine Karte - und gewinnt. Der Bachelor kann nicht widerstehen. Der erste Kuss der Staffel ist intensiv und hinterlässt bei beiden Zünglern große Spuren. In der Ladys-Villa hingegen hält sich die Freude über die Speichelaustausch-Premiere erwartungsgemäß in Grenzen.

Nach der obligatorischen Nacht der Rosen, der in Woche vier die Damen X und Y (Sina und Kimberley) zum Opfer fallen, werden zwischen dampfenden Grillwürstchen und blubberndem Batida de Coco schwere Geschütze aufgefahren. An vorderster Kampffront positionieren sich die beiden Jennifer-Allergikerinnen Jade und Nadine. Vor allem Letztgenannte hat die Bitch-Fight-Lust gepackt: "Ich schwöre, die Frau legt sich mit der Verkehrten an!", grummelt es in die mexikanische Nacht hinaus. Na, das klingt doch nach viel Spaß in Woche fünf. Wir spannen schon mal die Ringseile …

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema