Mediathek
Donnerstag, 23. Oktober 2008

Gut versteckt: Trailer von Bioshock 2

Bioshock ist ein Computerspiel, das eine wachsende Fangemeinde hat. Seit einiger Zeit dürsten die Mitglieder nach Infos über Teil 2 des Spiels. Jetzt ist ein erster Mini-Clip im Internet zu sehen.

Golem.de hat den Trailer auf den Seiten des Herstellers Take 2 Interactive entdeckt - gut versteckt nur für Spieler sichtbar, die die Playstation-3-Version von Bioshock durchgespielt haben. Eine perfekte Inszenierung, um den Motor für eine virale Verbreitung anzuwerfen. "Sea of Dreams" lautet der Untertitel von Bioshock 2. Bislang war über das Spiel wenig mehr bekannt als die Tatsache, dass es kommt.

Der abgefilmte Trailer ist mittlerweile auch auf Youtube zu finden, Golem.de präsentiert ihn auf seiner Homepage aber inzwischen sogar in HD-Qualität. Der kurze Clip zeigt eine der schon aus Teil 1 bekannten, aber älteren "Little Sisters" am Ufer des Atlantischen Ozeans, während um sie herum Seltsames aus dem Boden zu wachsen scheint. Da die Sonne gerade untergeht, müsste das Mädchen übrigens nach Westen blicken und befindet sich eher nicht an einer der amerikanischen Küsten, hat der Golem-Redakteur kombiniert. Bioshock 2 soll laut einer früheren Ankündigung von Take 2 im letzten Quartal des Geschäftsjahres 2009 erscheinen - das im Oktober 2009 endet. Gerüchten zufolge spielt Teil 2 als Prequel vor dem ersten Bioshock.

Für die Entwicklung ist diesmal das Studio 2K Marin zuständig. Das wurde im Dezember 2007 im kalifornischen Novato gegründet und besteht größtenteils aus Entwicklern von Irrational Games, die bereits das erste Bioshock produziert haben. Dessen Creative Director Ken Levine soll in die Fortsetzung involviert sein, er hat aber keinen offiziellen Posten inne.

Außergewöhnlicher Sound

BioShock ist ein Computerspiel für PC, Xbox 360 und Playstation 3. Der Schauplatz Rapture ist ein gescheitertes Utopia am Meeresboden: Das Design ist im Art-Dco-Stil der amerikanischen 1950er- und 1960er-Jahre gehalten, der Ton klingt oft nach Grammophon und es wird zum Teil lizenzierte Musik der Ära (Bobby Darin, Noel Coward, Bing Crosby, Cole Porter, Django Reinhardt, uvm.) verwendet. Ein Fokuspunkt ist die "Ökologie-KI", welche dynamisch nach Gelegenheiten sucht, um ihren Zweck zu erfüllen. Der Spieler kann die Ökologie zu seinem Vorteil ausbeuten, sich Feinde machen, NPC's (Spielfiguren, die nicht direkt gesteuert werden können) gegeneinander hetzen oder sie anderweitig manipulieren, damit sie dem Spieler helfen.

Quelle: n-tv.de