Politik

UN-Generaldebatte beginnt Kein Durchbruch in der Syrien-Frage erwartet

Überschattet von Krisen und Kriegen steuern die Vereinten Nationen auf den Höhepunkt in ihrem jährlichen Politkalender zu: 120 Staats- und Regierungschefs kommen zur Vollversammlung zusammen. Der Blick aller wird besonders auf die Lage in Syrien gerichtet sein. Die provozierende Rede des iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad gerät angesichts der weltweit drängenden Probleme fast zur Nebensache.
Videos meistgesehen
Alle Videos
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.