Politik

Steuersenkungen leicht gemacht Merkel für Schwarz-Gelb

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich für eine Koalition mit der FDP nach der Bundestagswahl 2009 ausgesprochen. Sie werde sich dafür einsetzen, sagte sie der "Welt am Sonntag". "In einer Koalition mit der FDP wäre es zum Beispiel leichter, Steuern zu senken", zitierte die Zeitung die Kanzlerin.

Der neue CSU-Vorsitzende und bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer sieht das Ziel einer schwarz-gelben Koalition auf Bundesebene allerdings noch in weiter Ferne. "Derzeit liegen wir als Union bundesweit in den Umfragen unter 40 Prozent. Wenn wir eine bürgerliche Koalition mit der FDP wollen, müssen CDU und CSU 2009 die 40-Prozent-Schallmauer durchbrechen", sagte Seehofer der "Bild am Sonntag".

Er werde deshalb "sehr für die Politik der Mitte werben", sagte der CSU- Chef: "Wir sind die Partei der Sozialen Marktwirtschaft und müssen dieses Erfolgsmodell lebendig halten. Die sozialistische Planwirtschaft ist ebenso gescheitert wie der neoliberale Marktradikalismus. Für den zahlen wir gerade die Zeche."

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema