Reise

Neuzugang bei Seabourn "Odyssey" auf Jungfernfahrt

Odyssey_Bildmontage_Luxusreederei Seabourn_Kreuzfahrtschiff.jpg

Die "Odyssey" der Luxusreederei Seabourn. (Bildmontage)

Die internationale Kreuzfahrtflotte begrüßt einen Neuzugang: Die Luxusreederei Seabourn nahm in Venedig die ersten Gäste an Bord der "Seabourn Odyssey".

Das 198 Meter lange Schiff besitzt auf neun Decks 225 außenliegende Suiten, in denen insgesamt 450 Passagiere Platz finden. Nach Angaben der Reedereivertretung in Hamburg sind die Suiten 27 bis 110 Quadratmeter groß und 90 Prozent von ihnen besitzen eine eigene Veranda.

Für Seabourn ist die "Odyssey" das vierte Kreuzfahrtschiff neben den Luxusjachten "Seabourn Pride", "Seabourn Spirit" und "Seabourn Legend". 2010 und 2011 sollen zwei weitere Neubauten folgen.

Die Jungfernfahrt soll das Schiff von Venedig aus nach Istanbul führen. Bis Ende Oktober sind anschließend Reisen auf dem Schwarzen Meer und dem Mittelmeer geplant, zu den Ausgangshäfen gehört neben Istanbul und Venedig dabei auch Piräus in Griechenland. Im November folgt eine Atlantiküberquerung. In der Wintersaison ist die "Odyssey" dann zunächst in der Karibik unterwegs, ehe am 5. Januar in Fort Lauderdale in Florida eine 108-tägige Weltreise beginnt. Diese führt unter anderem nach Hawaii, in die Südsee, nach Australien, Indien und Dubai. Endpunkt der Reise soll dann am 24. April 2010 Piräus sein.

Nach der "Aidaluna", "Mein Schiff", "Costa Luminosa" und "Costa Pacifica" ist die "Seabourn Odyssey" das fünfte Kreuzfahrtschiff, das in diesem Jahr seine Premiere auf den Weltmeeren hat. Im zweiten Halbjahr stehen noch fünf weitere Taufen von Hochseeschiffen an. Darunter ist die des neuen Rekordschiffes "Oasis of the Seas", das 360 Meter lang sein und Platz für 5400 Passagiere bieten wird.

Quelle: n-tv.de, dpa

Mehr zum Thema