Reise
Strandpromenade von Ahlbeck auf .Usedom
Strandpromenade von Ahlbeck auf .Usedom(Foto: picture-alliance / dpa/dpaweb)
Donnerstag, 18. August 2011

Längste Strandpromenade Europas: Usedom hat Klammer zu Polen

Die deutsch-polnische Strandpromenade zwischen dem Ostseebad Heringsdorf und der Stadt Swinoujscie ist fertig. Insgesamt ist die Promenade jetzt 12 Kilometer lang. Das neue Stück bietet beleuchtete Geh- und Radwege. Die Energie stammt von "Solartrackern".

Eine zwölf Kilometer lange Strandpromenade verbindet von Freitag an bekannte Ostseebäder auf der Insel Usedom mit der polnischen Stadt Swinemünde (Swinoujscie). Mit der Flaniermeile ist nach Angaben der Usedomer Tourismusgesellschaft die längste Strandpromenade Europas entstanden.

Die Promenade verband bereits die Seebäder Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck, teilte Usedom Tourismus mit. Nun wurde sie um rund 3,5 Kilometer bis nach Swinemünde verlängert. Die Baukosten betrugen rund 3,6 Millionen Euro.

Energie aus Solatrackern

Die neue Verbindung bietet beleuchtete Geh- und Radwege. Auf einer 425 Quadratmeter großen Plattform auf dem Grenzstreifen können Urlauber sanitäre Anlagen und Zugänge zum Strand nutzen, erklärt die Gemeinde Heringsdorf. Die Energie stammt von fünf sogenannten Solartrackern, die Segeln ähneln.

Auf dem deutsch-polnischen Grenzstreifen steht eine Plattform als Ort der Begegnung. Eine Klammer aus Edelstahl symbolisiert dort das Zusammenwachsen der beiden Nationen. Polen ist seit 2004 EU-Mitglied.

Seit 2007 gilt auch an der deutsch-polnischen Grenze das Schengener Abkommen: Pass- und Grenzkontrollen wurden aufgehoben.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de