Reise

Blick auf Fjorde und Gletscher Weltweit steilste Seilbahn in Norwegen eröffnet

seilbahn.jpg

Mit dem Loen Skylift gelangt man in etwa fünf Minuten von Loen zum Gipfel des Hoven.

(Foto: Lars Korvald/Loen Skylift)

In Norwegen können Urlauber nun mit der steilsten Seilbahn der Welt fahren. In der Gemeinde Stryn bringt der Loen Skylift Besucher in wenigen Minuten bis auf 1000 Höhenmeter. Es wartet ein spektakulärer Blick über die umliegenden Fjorde.

Einen kleinen Nervenkitzel ohne großes Risiko können Norwegenbesucher nun in der Gemeinde Stryn erleben, denn dort steht seit Ende Mai der Loen Skylift - nach Betreiberangaben ist es die steilste Seilbahn der Welt. Sie bringt Urlauber und Touristen vom Ufer des Nordfjords auf 1000 Höhenmeter. Die Fahrzeit soll etwa zwischen fünf und sieben Minuten liegen. Ziel ist der Berg Hoven.

ausblick.jpg

Ausblick in Richtung Olden.

(Foto: Bard Basberg/Loen Skylift)

Von dort kann man über die Fjordlandschaft, Berge und Gletscher schauen. Rund um die Endhaltestelle der Seilbahn bietet das Areal rund 70 Kilometer markierte Wanderwege. Der Nordfjord ist mehr als 100 Kilometer lang.

Ein großes Highlight ist der Jostedalsbre, der größte Gletscher Kontinentaleuropas; er ist nur wenige Kilometer entfernt. Die Fahrten starten jeweils um 9 Uhr morgens und enden im Sommer abends um 23 Uhr.

Die Seilbahn besteht aus zwei Gondeln, die bis zu 45 Personen tragen können. Feste Abfahrtszeiten während des Tages gibt es allerdings nicht. Die Betreiber erhoffen sich bis zu 50.000 Besucher im Jahr.

Fjordnorwegen ist für Urlauber aus der ganzen Welt ein gefragtes Reiseziel. In dieser Region im Süden des Landes gibt es eine einzigartige Fjord- und Seenlandschaft, die sich mit wuchtigen Bergketten abwechselt. Auch viele Kreuzfahrtreisende fahren durch Fjordnorwegen, entweder mit klassischen Reedereien oder mit den legendären "Hurtigruten", den norwegischen Postschiffen. Die klassische Hurtigruten-Route reicht von der Hafenstadt Bergen, "dem Tor zu den Fjorden", bis nach Kirkenes hoch oben im Norden Norwegens.

Quelle: ntv.de, sgu