Sport

Eröffnung heute vor 125 Jahren Als die Olympischen Spiele zurückkehrten

imago0007829974h.jpg

Das Stadion in Athen wird bis heute genutzt.

(Foto: imago/Colorsport)

Einige Wettkämpfe müssen zwar abgesagt werden, die Abschlussfeier verschoben und Gleichberechtigung gibt es auch nicht. Dennoch ist die Eröffnung der ersten Olympischen Spiele der Neuzeit der Beginn einer Erfolgsgeschichte. Am 6. April 1896 war es in Athen soweit.

Im Zentrum Athens steht es noch immer, das Panathinaiko-Stadion. Am 6. April 1896 wurde in der hufeisenförmigen Arena die Idee von Pierre de Coubertin Wirklichkeit: Der Franzose erfand die Olympischen Spiele, im Jahr 393 durch den römischen Kaiser Theodosius I. wegen der Verehrung heidnischer Götter verboten, neu. Auf dem Vorbild von damals bauen die Spiele auch heute noch auf.

Neun Sportarten standen damals in Griechenland auf dem Programm. Zum Vergleich: Bei den in den Sommer verlegten Olympischen Spielen in Tokio werden Goldmedaillen in 33 Sportarten vergeben. Die "Klassiker" von damals sind noch immer dabei, teilweise in abgewandelter Form: Fechten, Gewichtheben, Leichtathletik, Radsport, Ringen, Schießen, Schwimmen, Tennis, Turnen.

Ein Erfolg trotz Problemen

Zu den erfolgreichsten der insgesamt 241 Athleten zählten 1896 in Carl Schuhmann, Hermann Weingärtner und Alfred Flatow drei Starter aus dem Deutschen Reich. Die Olympiasieger erhielten damals noch Silbermedaillen, Gold galt als protzig und war außerdem zu teuer. Frauen waren zu den Wettkämpfen nicht zugelassen.

Die Spiele gingen bei weitem nicht glatt über die Bühne. So sollten ursprünglich auch Wettkämpfe im Rudern, Segeln sowie im Kricket stattfinden - dies scheiterte jedoch aus Witterungsgründen oder wegen organisatorischer Schwierigkeiten. Die Schlussfeier wurde kurzerhand wegen schlechten Wetters um einen Tag nach hinten verschoben.

Generell gingen die ersten Olympischen Spiele der Neuzeit aber als Erfolg in die Geschichte ein. Coubertin verband mit Olympia die Möglichkeit für pädagogische Reformen sowie die Hoffnung auf Frieden. Erst 1894 war nach dem Vorschlag Coubertins in Paris beschlossen worden, die Wettkämpfe stattfinden zu lassen - bis heute fanden 31 Auflagen der Sommerspiele statt. Die Winterspiele feierten 1924 im französischen Chamonix Premiere.

Quelle: ntv.de, tsi/sid

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.