Sport

Friede, Freude, Eierkuchen Böhme bleibt auf Schalke

Pünktlich zu Weihnachten ist bei Schalke 04 der Hausfrieden wieder hergestellt und die "Spionage-Affäre" um Nationalspieler Jörg Böhme zu den Akten gelegt worden.

Der eigenwillige Mittelfeldspieler und Manager Rudi Assauer sprachen sich auf der Geschäftsstelle aus und beendeten anschließend die seit Wochen andauernden Streitigkeiten.

"Das war ein gutes Gespräch. Jörg hat mir glaubhaft versichert, dass er bei einem Telefongespräch mit Bernd Schneider weder Taktik noch Aufstellung verraten hat", meinte Assauer.

Hintergrund war der Vorwurf, der damals suspendierte Böhme habe am Abend vor dem Spiel gegen Vizemeister Bayer Leverkusen am 9. November Internas über die Taktik der Schalker verraten. Die Rheinländer hatten die Partie in der Arena AufSchalke 1:0 gewonnen. Ein vorzeitiger Wechsel von Böhme - möglicherweise zu Leverkusen - ist damit ebenfalls vom Tisch.

Quelle: n-tv.de