Sport

Mayweather gegen Pacquaio Boxgipfel bricht alle Rekorde

3ogx2419.jpg6281208800633662726.jpg

Kampf der Giganten: Floyd Mayweather aus den USA und Manny Pacquiao von den Philippinen.

(Foto: dpa)

Die Zuschauereinnahmen aus dem Kampf der Giganten zwischen den Box-Weltmeistern Floyd Mayweather und Manny Pacquaio schlagen alles. Allein der Verkauf der Karten für das Duell der Weltergewichtler am 2. Mai in Las Vegas soll 68 Millionen Euro einbringen.

Der Kampf im Weltergewicht zwischen den beiden Box-Weltmeistern Floyd Mayweather aus den USA und Manny Pacquiao von den Philippinen am 2. Mai in Las Vegas sorgt für einen Rekordgewinn aus dem Ticketverkauf. Wie Pacquiaos Manager Bob Arum mitteilte, rechnet er damit, mit dem Verkauf der etwas mehr als 15.000 Eintrittskarten insgesamt 74 Millionen Dollar einzunehmen. Das sind umgerechnet 68 Millionen Euro - und damit 49 Millionen Euro mehr als die bisherige Bestmarke aus dem im September 2013 ausgetragenen Duell zwischen Mayweather und dem Mexikaner Saúl Alvarez.

"Es ist verrückt, aber so ist es", sagte Arum. "Unglaublich. Es ist der Wahnsinn." Zuletzt wurden die ohnehin astronomischen Preise für den Kampf im MGM Grand noch einmal angehoben, von günstigstenfalls 1000 auf 1500 Dollar, also 1380 Euro. Die teuersten Plätze kosteten erst 5000, dann 7500 und nun 10.000 Dollar - umgerechnet 9200 Euro. Die Gesamteinnahmen des Duells zwischen WBA- und WBC-Champion Mayweather und WBO-Titelträger Pacquiao könnten mehr als 400 Millionen Dollar (366 Millionen Euro) betragen.

Die Veranstalter erhoffen, allein durch die angestrebten drei Millionen Abos im Bezahlfernsehen 300 Millionen Dollar zu generieren. Der Kampf gilt als der finanzkräftigste der Boxgeschichte. Der 38 Jahre alte Mayweather bekommt 60 Prozent der Einnahmen, sein 22 Monate jüngerer Kontrahent Pacquiao streicht 40 Prozent ein. Mayweather, aufgrund seiner riesigen Einnahmen und seines protzigen Auftretens "The Money" genannt, ist in 47 Profi-Kämpfen bei 26 Knockouts unbesiegt. Pacquaio ist auf den Philippinen ein Volksheld, er hat allerdings von 64 Kämpfen fünf verloren.

Quelle: ntv.de, sgi/dpa/sid