Sport

Skandinavier-Trio mit Chancen Co-Gastgeber Dänemark siegt sich Richtung Halbfinale

115944996.jpg

Anders Zachariassen (M) in Aktion.

(Foto: picture alliance/dpa)

Deutschland und Frankreich stehen bereits im WM-Halbfinale. Dänemark kann dafür auch schon planen: Im letzten Hauptrundenspiel können sich die Co-Gastgeber eine Niederlage mit vier Toren leisten. Norwegen mischt dadurch ebenfalls wieder mit.

Co-Gastgeber Dänemark hat bei der Handball-WM den Halbfinaleinzug vor Augen. Der Olympiasieger setzte sich in Herning gegen Ägypten 26:20 (10:9) durch und kann sich im abschließenden Hauptrundenspiel am Mittwoch gegen Verfolger Schweden gar eine Niederlage mit bis zu vier Toren leisten. Anders Zachariassen vom deutschen Meister SG Flensburg-Handewitt und Superstar Mikkel Hansen mit je fünf Treffern waren die erfolgreichsten Werfer der Dänen.

Schweden unterlag derweil Norwegen mit 27:30 (14:17) und eröffnete dem Vize-Weltmeister damit wieder die Chance auf den Einzug in die Vorschlussrunde. Beide Teams liegen mit 6:2 Punkten in der Hauptrunden-Gruppe II gleichauf hinter Dänemark (8:0). Bester Werfer der Norweger war der überragende Magnus Jondal (Flensburg-Handewitt) mit elf Toren.

In der deutschen Gruppe I hat Europameister Spanien (4:4 Punkte) trotz des 36:24 (19:13) gegen Brasilien nach dem deutschen 22:21-Erfolg gegen Kroatien am Montagabend keine Chance mehr auf das Halbfinale. Beste Werfer der Iberer gegen Brasilien (2:6) waren Ferran Sole und Aitor Arino mit jeweils sechs Toren.

Quelle: ntv.de, bad/sid