Sport

Basketball / NBA Dallas nimmt Revanche

Die Dallas Mavericks haben das zweite NBA-Gipfeltreffen gegen die Indiana Pacers für sich entscheiden können. Im Duell der momentan besten Teams in der nordamerikanischen Basketball-Liga siegten die "Mavs" deutlich mit 118:97 (62:50). Damit hat sich die Mannschaft von Dirk Nowitzki auch für den verlorenen Startrekord revanchieren können.

Vor drei Wochen hatte Dallas in Indiana nach 14 gewonnenen Spielen in Folge einen möglichen Startrekord verspielt. Momentan liegt die NBA-Bestmarke bei 15 siegreichen Partien hintereinander. Eine andere Höchstleistung erreichte Dallas aber dennoch: Der zwölfte Heimsieg in Folge bedeutet Vereins-Rekord.

Topscorer der Partie waren Michael Finley mit 33 Punkten und der wiedergenesene Dirk Nowitzki (20). Der Deutsche hat seine Verstauchung im rechten Knöchel überwunden, spielte zunächst aber erst 28 Minuten.


Die Los Angeles Lakers kassierten dagegen schon ihre 16. Niederlage im 26. Spiel. Der Meister der letzten drei Jahre unterlag bei den Minnesota Timberwolves mit 80:96 (38:54). Dabei konnten selbst die beiden Superstars der Lakers, Kobe Bryant (15 Punkte) und Shaquille O'Neal (17), nicht an ihre Leistungsgrenzen gelangen. Die Lakers bleiben damit weiterhin Vorletzter der Pacific Division.

Quelle: ntv.de