Sport

Comeback verschoben Dede erst in der Reserve

Leonardo Dede muss mindestens noch eine Woche auf sein Comeback in der Fußball-Bundesliga warten. Der Trainer von Borussia Dortmund, Jürgen Klopp, wird den lange verletzten Brasilianer noch nicht in den Profi-Kader für das Spiel gegen 1899 Hoffenheim an diesem Samstag berufen.

Stattdessen soll Dede, der am Dienstag beim Drittligisten Fortuna Düsseldorf (1:2) erstmals nach seinem Kreuzbandriss im vorigen August 45 Minuten spielte, am Samstag im BVB-Regionalligateam als Gast von Borussia Mönchengladbach II weitere Praxis sammeln. Fehlen wird gegen Hoffenheim neben Mats Hummels, Jerome Boateng (Sehnenreizung) und dem gesperrten Young-Pyo Lee auch weiterhin Jakub Blaszczykowski (Muskelverletzung). Selbst für das Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart am übernächsten Samstag komme der Pole noch nicht infrage, sagte Klopp. "Dennoch sehen wir bei ihm langsam Licht am Ende des Tunnels."

Klopp, der sich über die Testspiel-Niederlage gegen eine B-Elf von Fortuna Düsseldorf sehr geärgert hatte, verlangt von seinen Profis gegen den Tabellen-Zweiten aus Hoffenheim mehr Einsatz und Leidenschaft. "Wir müssen besser nach vorne und gegen den Ball brutal konsequent spielen."

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen