Sport

Meisterfeier ohne Bayer? Dortmund Tabellenführer

Bayer Leverkusen hat auch die zweite Chance verpasst, die "Salatschüsel" vorzeitig an den Rhein zu holen. Durch Bayers Auswärtsniederlage gegen den "Club" aus Nürnberg hat nun Borussia Dortmund bessere Titelaussichten als der bisherige Tabellenführer. Die Werkself konnte zahlreiche Torchancen nicht nutzen und verlor 0:1 gegen die Franken.

Ein turbulentes Spiel erlebten die Zuschauer in Hamburg. Zwei Foulelfmeter und zwei Platzverweise (Ingo Hertzsch beim HSV und Christian Wörns bei Dortmund) gab es schon vor der Halbzeitpause. Mit sieben Treffern war es die torreichste Begegnung des 33. Spieltages. Ebenfalls noch vor der Pause war BVB-Trainer Matthias Sammer vom Schiedsrichter wegen allzu intensiven Coachings vom Spielfeldrand auf die Tribüne verbannt worden. Endstand 3:4.

Gellende Pfiffe für Deisler

Dem noch amtierenden Meister aus München genügte beim VfL Wolfsburg ein mageres 0:1, wobei die vor allem in der zweiten Hälfte stark aufspielenden Wolfsburger dem Ausgleich oft näher waren, als Bayern dem zweiten Treffer. Der Titelverteidiger wahrte mit dem Sieg die Chance auf eine Wiederholung des Vorjahreserfolgs. Sicher ist für die Bayern auf jeden Fall die Teilnahme an der Qualifikation um einen Platz in der Champions League.

Mit einem gellenden Pfeifkonzert im Olympiastadion verabschiedeten die Berliner Fans Sebastian Deisler. Die meisten der rund 55.000 Zuschauer nahmen es dem 22-Jährigen hörbar übel, dass er nach drei Jahren an der Spree nächste Saison zu den Bayern geht. Der 2:0-Sieg der Hertha über Schalke 04 sorgte für einen Tausch der Tabellenplätze beider Mannschaften, die Berliner haben damit einen UEFA-Cup-Platz sicher.

Der 2:0-Sieg des 1. FC Köln über den SC Freiburg nützte den Domstädtern freilich nichts. Gemeinsam mit Freiburg und St. Pauli werden sie in der nächsten Saison als Zweitligisten auflaufen. Nürnberg liegt jetzt vier Punkte vor Freiburg, fünf Punkte vor Köln und bleibt damit "erstklassig".

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen