Sport

"Die epische Wembley-Schlacht" Joshuas Sieg elektrisiert die Boxwelt

beeb34b9d594cbe9ec6e0bda897086a1.jpg

(Foto: imago/Eibner)

Elf dramatische Runden dauert es, bis der Brite Anthony Joshua Weltmeister Wladimir Klitschko zu Boden bringt. Die internationale Presse ist von dem "atemberaubenden Knock-Out-Kampf" begeistert. Die Runden-Übersicht entblößt, wie knapp der Fight wirklich war:

1. Runde: Beide Boxer tasten sich in den Kampf, bleiben noch verhalten. Joshua kommt etwas besser klar, trifft den Herausforderer und hat leichte Vorteile.

2. Runde: Klitschko bringt eine Rechte zum Ziel, bleibt aber noch zögerlich. Die britischen Fans schreien bei jedem Angriff ihres Landsmannes, der auch noch nicht richtig auf Betriebstemperatur ist.

3. Runde: Joshua ist der agilere Kämpfer, setzte seinen Aufwärtshaken ein und kommt mit der Linken durch. Klitschko muss als Herausforderer mehr tun.

4. Runde: Endlich ist Klitschko im Kampf, trifft seinen Gegenüber mit der Rechten. Joshua zeigt sich nicht beeindruckt, sammelt Punkte mit der linken Führhand, hat weiter leichte Vorteile.

5. Runde: Das Spektakel beginnt. Joshua rennt wie ein wilder Stier auf Klitschko zu. Offenbar will er den K.o. erzwingen, trifft Klitschko, der zu Boden geht und angezählt wird. Der Ukrainer erleidet einen Cut, blutet am Auge. Doch der junge Brite hat sich wohl übernommen, pumpt, taumelt, doch Klitschko macht zu wenig aus der Situation.

c654b9d0058938d8771564ad7e5b5d53.jpg

Joshuas Schlag sitzt.

(Foto: imago/PanoramiC)

6. Runde: Jetzt ist Dr. Steelhammer am Zug. Er wittert seine Chance, knallt die Rechte rein, Joshua geht erstmals in seiner Karriere zu Boden, wird angezählt. Ist das die Wende? Die Zuschauer toben.

7. Runde: Klitschko bleibt dran, nervt den Titelverteidiger mit seinem linken Jab. Joshua muss noch pumpen, irritiert Klitschko mit Trash-Talk und spart so Körner, wie er später verraten wird.

8. Runde: Klitschko ist wieder der Aktivere, bringt seinen Jab durch. Jetzt kommt die Phase, in der er seine Erfahrung ausspielen kann. Doch er müsste mehr Druck machen, Joshua kann sich weiter erholen, wird wieder wilder.

9. Runde: Es bleibt extrem spannend, Klitschko ist weiter aktiv und schwingt mit dem Körper. Hier macht sich die intensive Vorbereitung des Ukrainers bemerkbar. Aber Joshua meldet sich mit einer guten Linken zurück.

071a47a2f7a86fbaec265b39e59eaf47.jpg

Das K.o. in der elften Runde.

(Foto: dpa)

10. Runde: Die Spannung steigt, beide Kämpfer lassen nicht nach. Klitschko kriegt jetzt auch seine Rechte durch, holt nach Punkten auf.

11. Runde: Das Highlight. Joshua ganz wild, trifft Klitschko, und der Ukrainer geht wieder auf die Bretter. Jetzt ist der Brite voll da, setzt einen fantastischen Aufwärtshaken. Danach wieder ein Treffer, Klitschko wird ein drittes Mal angezählt. Als Joshua seinen Gegner an den Seilen bearbeitet, greift Ringrichter David Fields ein und bricht ab: Sieg für Joshua.

Die internationale Presse ist von dem langen Kampf entzückt. Die britische "Times" schreibt: "Das war eine exzellente Nacht. Der junge britische Boxer ist auf dem Weg, ein weltweites Phänomen zu werden, nachdem er Routinier Wladimir Klitschko in einem nervenaufreibenden Kampf bezwang."

Auch andere Zeitungen versprechen dem Sieger eine goldene Zukunft im Schwergewicht. "Vom Moment des finalen Schlages von Anthony Joshuas 27 Jahre alten Armen an den blutenden und gezeichneten Kopf von Wladimir Klitschko in der elften Runde gibt es keine Diskussion mehr, wer der beste Schwergewichts-Boxer der Welt ist", schreibt der britische "Guardian".

Dass dieser Kampf eine einmalige Darstellung lieferte, ist sich auch der "Daily Mirror" sicher: "Ein Ausflug in unbekanntes Territorium: Mehr Runden, mehr Schmerz, mehr Brutalität." Doch nicht nur die Briten loben ihren Landsmann, auch in den USA ist man von der "mitreißenden Darstellung seiner Härte und seiner Fähigkeiten" begeistert, wie die "Los Angeles Times" schreibt. Joshua habe Klitschko in einem historischen Schwergewichtskampf gestoppt, kommentiert die "Washington Post". Eine Nacht, die sich bei allen fest ins Gedächtnis eingebrannt hat.

Quelle: ntv.de, vck/sid

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.