Sport

"Bisschen anders vorgestellt" Klosterhalfen verfehlt Podest über 10.000 Meter

f66d76f407d312a852424d1f85b3e79e.jpg

Am Donnerstag hat Klosterhalfen über 5000 Meter eine weitere Medaillenchance.

(Foto: dpa)

Bei der WM in den USA sind Konstanze Klosterhalfen die Folgen einer Coronavirus-Infektion noch deutlich anzumerken. Vor dem Heimpublikum bei der EM in München präsentiert sich die Rheinländerin über 10.000 Meter wieder in besserer Form, kann beim Antritt der Türkin Can sieben Runden vor Schluss aber nicht mehr mithalten.

Konstanze Klosterhalfen hat sich drei Wochen nach ihrer WM-Enttäuschung für einen starken EM-Auftritt nicht mit einer Medaille belohnen können. Die 25-Jährige musste sich im Münchner Olympiastadion über 10.000 Meter mit dem vierten Rang begnügen. In 31:05,21 Minuten zeigte sich die für Bayer Leverkusen startende Klosterhalfen im Vergleich zu den Weltmeisterschaften deutlich verbessert, es fehlten aber rund 20 Sekunden auf Bronze.

Der Sieg bei den European Championships ging in 30:32,57 Minuten an die für die Türkei startende Yasemin Can, für die es der insgesamt dritte EM-Titel war. Silber holte sich die Britin Eilish McColgan vor Titelverteidigerin Lonah Chemtai Salpeter aus Israel. Alina Reh beendete den Wettkampf auf Rang acht.

"Ich hatte mir das ein bisschen anders vorgestellt. Deswegen ist auch ein Stück Enttäuschung dabei. Leider konnte ich bei der Tempoverschärfung nicht mitgehen", sagte die deutsche Rekordhalterin im ZDF.

Bei den Weltmeisterschaften in ihrer Wahlheimat USA hatte Klosterhalfen, geschwächt durch eine Coronavirus-Infektion Ende Juni, das Finale über 5000 Meter verpasst. Beim Diamond-League-Meeting in Chorzow war sie im Vorfeld der EM Siebte über 3000 Meter geworden und hatte sich in besserer Form als in Eugene gefühlt. In München startet die Leverkusenerin nach dem Rennen über 10.000 Meter auch über 5000 Meter, wo am Donnerstag die Medaillen vergeben werden. Auf dieser Strecke konnte sie 2019 WM-Bronze gewinnen.

Quelle: ntv.de, ino/dpa/sid

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen