Sport

2. Fußball-Bundesliga Köln neuer Tabellenführer

Der 1. FC Köln hat durch ein 3:2 (1:1) im Spitzenspiel der 2. Fußball-Bundesliga gegen Eintracht Frankfurt die Tabellenführung übernommen. Ein Eigentor des Ex-Kölners Jens Keller (71.) und ein Treffer von Matthias Scherz (75.) sorgten in der Schlussphase für die Wende in der Partie, nachdem die Riederwälder mit 2:1 geführt hatten.

Indes steckt der Karlsruher SC weiter tief in der Krise. Die Mannschaft von Trainer Stefan Kuntz kam am 4. Spieltag gegen den MSV Duisburg nur zu einem 1:1 (1:1) und wartet auf den ersten Saisonsieg.

Trainer Andre Egli steht beim SV Waldhof Mannheim auf Grund der anhaltenden sportlichen Talfahrt unmittelbar vor der Entlassung. Der Schweizer kassierte mit seiner Mannschaft gegen Eintracht Trier mit 0:2 (0:1) bereits die vierte Niederlage.

Auch SpVgg Greuther Fürth ist nach schwacher Leistung in der laufenden Saison bislang ohne Sieg. Die Franken, die sich jüngst im DFB-Pokal bei der TSG Hoffenheim (1:4) blamiert hatten, mussten sich am vierten Spieltag gegen den Aufstiegsaspiranten LR Ahlen mit einem 1:1 (1:0) begnügen und rangieren mit nunmehr zwei Punkten im Tabellenkeller.

Nicht anders ergeht es Zweitliga-Neuling Wacker Burghausen und Alemannia Aachen. Beide Teams trennten sich im direkten Aufeinandertreffen 2:2 (1:1) und liegen jeweils mit drei Punkten in der unteren Tabellenhälfte.

Quelle: ntv.de