Sport

Buder als Grinder im Team Kugelstoßer beim America's Cup

Der frühere Weltklasse-Kugelstoßer Oliver-Sven Buder hat bei Star-Skipper Jesper Bank angeheuert und will beim America's Cup mitsegeln. Schon seit Oktober schindet sich der 40 Jahre alte Sachse beim Training im 27-köpfigen United Internet Team Germany. "Unter uns sechs Grindern, die die Segel setzen, bergen und trimmen, gibt es einen brutalen Konkurrenzkampf, denn nur die besten Drei sind am Ende dabei", sagte Buder in einem Interview der Tageszeitung "Die Welt". Seine aktive Karriere als Leichtathlet hatte er im Juli 2003 beendet.

Noch bis Freitag trainiert die Crew vor Valencia, Weihnachten ist dann auch Buder wieder zu Hause in Cuxhaven. Als ihn der dänische Olympiasieger Jesper Bank im Sommer fragte, ob er sich mal als Grinder versuchen wolle, habe er noch 157 Kilo gewogen. Zielgewicht ist aber 125 Kilo. "Jetzt liege ich bei 135 kg", gesteht Buder. "Die letzten 20 Pfund werden aber trotz eines ausgeklügelten Diätplans nicht einfach abzuspecken sein - ich esse doch so furchtbar gern."

Als Kugelstoßer war Buder zwei Mal WM-Zweiter und 1996 Olympia-Fünfter. Erst ein Mal hatte sich der Modellathlet vor seinem jetzigen Abenteuer auf ein Segelboot gewagt, "mit meinem Schwiegervater in spe nach Helgoland und zurück". Nun schätzt er besonders das Teamgefühl an Bord. Zur ersten deutschen Crew bei der bedeutendsten Segelregatta der Welt gehören 27 Sportler aus sechs Nationen.

Das Training im neuen Jahr startet am 8. Januar 2007, früher als bei den anderen elf Cup-Teams. Am 3. April beginnt mit dem so genannten Louis Vuitton Act 13 die letzte Vorregatta, ehe die Herausforderer-Serie zum 32. America's Cup am 16. April startet.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema