Sport

Harden zu Durant und Irving Mega-Trade macht Nets zu NBA-Favorit

2020-08-01T024454Z_1084116849_NOCID_RTRMADP_3_NBA-HOUSTON-ROCKETS-AT-DALLAS-MAVERICKS.JPG

James Harden ist einer der besten Offensivkünstler der NBA-Geschichte.

(Foto: USA TODAY Sports)

Superstar James Harden wechselt spektakulär zu den Brooklyn Nets, wie US-Medien berichten. Der brillante Offensivspieler tut sich in Brooklyn mit Kevin Durant und Kyrie Irving zusammen: drei solche Top-Basketballer hat sonst keine Mannschaft in der NBA. Die Nets steigen zum großen Titelanwärter auf.

Der unzufriedene Superstar James Harden hat laut übereinstimmenden US-Medienberichten seinen Willen bekommen und wechselt in einer spektakulären Aktion von den Houston Rockets zum NBA-Konkurrenten Brooklyn Nets. Dort spielt der 31 Jahre alte Basketballer mit dem mächtigen Bart zukünftig gemeinsam mit Kevin Durant und Kyrie Irving in einer eher seltenen Kombination von drei sportlichen Schwergewichten in einer Mannschaft.

Über das komplexe Tauschgeschäft berichtete die stets akkurat informierten NBA-Experten Ramona Shelburne und Adrian Wojnarowski. Daran sollen gleich mehrere Teams beteiligt sein: Neben den Rockets und den Nets auch die Indiana Pacers und die Cleveland Cavaliers. Brooklyn schickte ein Paket aus Caris LeVert, anderen Spielern und Draft-Picks nach Houston. LeVert wurde aber direkt gegen Victor Oladipo von den Pacers getauscht.

"Diese Situation ist verrückt"

Center Jarrett Allen und Forward Taurean Prince werden laut Quellen von den Nets zu den Cavaliers getradet, während die Rockets den Cleveland-Guard Dante Exum und den Brooklyn-Forward Rodions Kurucs bekommen. Zusätzlich erhält Houston noch einige Draf-Picks.

Harden hatte in den vergangenen Wochen keinen Hehl aus seiner Unzufriedenheit gemacht und sich am Tag vor dem Geschäft öffentlich so deutlich wie nie zuvor geäußert. "Diese Situation ist verrückt und die Probleme können nicht gelöst werden", sagte er nach der Niederlage gegen die Los Angeles Lakers am Dienstag. Die Rockets seien zu schwach.

Harden war in seiner Karriere noch nie NBA-Meister, aber spielte bei den Oklahoma City Thunder in jungen Jahren schon mit Kevin Durant zusammen. Die beiden gelten als Freunde. Zusammen mit Durant und Irving soll es für Harden nun endlich für den Titel reichen, größter Widersacher sind die Lakers um LeBron James. Irving sorgte dieser Tage für Aufregung, weil von ihm Videos im Netz kursierten, wie er ohne Maske auf einer Party feierte, während er aus "persönlichen Gründen" von den Nets beurlaubt war.

Quelle: ntv.de, dbe/dpa