Sport

DTM-Überraschung in Budapest Mercedes-Pilot di Resta gewinnt vor Glock

imago28775427h.jpg

Paul di Resta sorgt für eine dicke Überraschung.

(Foto: imago/HochZwei)

Im ersten Auslandsauftritt der DTM-Saison feiert Paul di Resta im Mercedes einen Überraschungscoup. Auf dem Hungaroring sortiert sich Ex-Formel-1-Fahrer Timo Glock dahinter ein, die Titelkandidaten gehen in Budapest leer aus.

Die früheren Formel-1-Piloten Paul di Resta und Timo Glock haben für eine dicke Überraschung in der DTM gesorgt. Di Resta feierte auf dem Hungaroring seinen ersten Sieg seit 13 Monaten. Der 31-Jährige im Mercedes setzte sich vor BMW-Pilot Glock durch. Beide waren aus dem hinteren Mittelfeld ins Rennen gegangen. Dritter wurde Bruno Spengler (BMW).

Zur großen Enttäuschung wurde das fünfte Saisonrennen indes für die Titelkandidaten: Der Meisterschaftszweite Jamie Green, von Rang zwei gestartet, wurde im Audi nur Siebter. Gesamtspitzenreiter Lucas Auer im Mercedes verpasste nach einem unglücklichen Rennen als 13. die Punkteränge. Vor allem Audi hatte sich vor dem Rennen viel mehr erwartet. Die Ingolstädter waren von den ersten fünf Startplätzen ins Rennen gegangen, hatten dann aber Pech mit einer frühen Safety-Car-Phase, die der Konkurrenz in die Karten spielte.

In der Gesamtwertung liegt weiter Auer (69) vor Green (59), Dritter ist Ex-Meister Mike Rockenfeller (Neuwied/53), der als bester Audi-Mann den vierten Rang belegte.

Quelle: n-tv.de, jgu/sid

Mehr zum Thema