Sport

HSV verliert bei Beckham-Debüt Milan siegt im Elfmeterschießen

Der Hamburger SV hat einem enttäuschenden David Beckham den Einstand beim AC Mailand nicht verdorben. Der Fußball- Bundesligist unterlag gegen den Top-Club aus Italien im Rahmen der "Dubai Football Challenge" nach einem 1:1 (0:0) in der regulären Spielzeit unglücklich mit 3:4 im Elfmeterschießen. Thiago Neves und Dennis Aogo trafen beim HSV im Gegensatz zu Mladen Petric, Ivica Olic und Guy Demel nicht vom Punkt aus. Hamburgs Torhüter Wolfgang Hesl konnte nur den Schuss des Ex-Leverkuseners Emerson abwehren.

Vor fast 30.000 Zuschauern im Sevens-Stadion in Dubai hatte Ronaldinho die Mailänder zuvor mit einem schmeichelhaften Foulelfmeter in Führung gebracht (62.). Collin Benjamin glich für die Hamburger aus (67.).

"Milan hat vielleicht zwei Stars mehr, aber wir haben kollektiv ein gutes Team. Ich habe keinen Unterschied zu Milan gesehen", lobte Hamburgs Trainer seinen "guten HSV". Der Niederländer, der mit seinem Team am Morgen zurück ins kalte Hamburg fliegt, sah insgesamt Vorteile für seine Elf: "Ich glaube, wir hatten sogar mehr Chancen."

Beckham fiel kaum auf

Vor der Partie hatte sich alles um Beckham gedreht. "Ich bin dankbar für die Chance, bei Milan spielen zu können. Ich werde 110 Prozent geben", hatte der 33-Jährige angekündigt. Der Engländer begann auch aggressiv mit einer Grätsche im Mittelfeld, aber danach fiel er kaum noch auf. Meist trabte er in der eigenen Hälfte umher. Topfit wirkte der bis zum 8. März von Los Angeles Galaxy ausgeliehene Engländer noch nicht. Auch der einzige Freistoß Beckhams sorgte nicht für Gefahr (39.). Zur Halbzeit wurde Beckham, der vor seiner Rückkehr in die USA im Februar mit dem AC Mailand im UEFA-Pokal auf den SV Werder Bremen trifft, nach einer glanzlosen Premiere ausgewechselt.

Der HSV begann engagierter als die Mailänder. Angetrieben vom zentral spielenden Nationalspieler Piotr Trochowski machten die Hanseaten Druck, waren aggressiv - allein mit dem Toreschießen klappte es lange nicht. Paolo Guerrero (7./33.) und David Jarolim (38.) hatten Pech mit Distanzschüssen. Und ein fein geschlenzter Ball von Marcell Jansen an Beckham vorbei verfehlte das Milan-Tor knapp (31.). Auf der Gegenseite wurde Frank-Rost-Vertreter Hesl zunächst nur bei einem Schuss des Brasilianers Pato ernsthaft geprüft (42.).

Sehr agil war Ivica Olic in seinem ersten Spiel nach der Bekanntgabe seines Wechsels zum FC Bayern im Sommer. Nach einem Kopfball des Kroaten, den Torhüter Dida abwehren kontne, staubte Benjamin ab. Kurz zuvor hatte Ronaldinho beim Elfmeter Torwart Hesl verladen, nachdem Referee Ali Hamad Moadhed einen Kontakt von Alex Silva im Strafraum gegen Massimo Ambrosini als Foul geahndet hatte.

Quelle: ntv.de, Klaus Bergmann, dpa

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.