Sport

Alkohol am Steuer Tjikuzu bekommt Ärger

Hansa Rostocks Mittelfeldspieler Razundara Tjikuzu droht offenbar eine Anklage wegen Fahrens unter Alkohol-Einfluss und Fahrerflucht. Nach einem Bericht der "Bild-Zeitung" hat der 24 Jahre alte Namibier in der Rostocker Innenstadt am Sonntag mit seinem Mercedes beim Fahrstreifenwechsel einen VW Passat gerammt und beschädigt. Verletzt wurde niemand, an beiden Fahrzeugen entstand Blechschaden.

Der Unfallverursacher wurde wenig später gestellt. Eine Blutprobe ergab einen Wert von 2,14 Promille. Gegen den Rostocker sei ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, bestätigte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Der Führerschein wurde dem Verursacher entzogen.

In der Vergangenheit war Tjikuzu wegen ähnlich gelagerter Eskapaden schon bei seinem früheren Verein Werder Bremen aufgefallen. Der Verteidiger wurde zwischenzeitlich in die Amateur-Elf verbannt, ehe er im Sommer vergangenen Jahres zu Hansa Rostock wechselte.

Sportlich ist Tjikuzu der Neuanfang an seiner neuen Wirkungsstätte gelungen. Er stand in allen bisherigen 21 Bundesliga-Partien in der Hansa-Elf. Hansas Vereinsführung hat Konsequenzen angekündigt, falls sich der Verdacht gegen Tjikuzu bestätigen sollte.

Quelle: ntv.de