Sport

Formel 1: Red Bulls neues Auto Vettel will die Besten schlagen

Der deutsche Formel-1-Pilot Sebastian Vettel hat sein neues Auto für die Saison 2009 vorgestellt. Der zum Red-Bull-Team gewechselte Heppenheimer enthüllte gemeinsam mit Teamkollege Mark Webber im spanischen Jerez den RB5.

"Das Team ist gut aufgestellt, um von den Regeländerungen zu profitieren", sagte Teamchef Christian Horner. Vettel hatte in der Vorsaison im Toro Rosso als jüngster Pilot der Formel-1-Geschichte einen Grand Prix gewonnen. "Es gibt keinen Grund, warum wir das mit den neuen Regeln nicht auch schaffen sollten", urteilte Horner.

"Keine Pappnasen unterwegs"

Nach der Präsentation drehte Vettel auf der Teststrecke in Jerez die ersten Runden im neuen Auto. "Ich hoffe, dass das Auto eine Rakete ist", sagte Vettel, der sich viel vorgenommen hat: "Wenn man der Beste sein will, muss man jeden schlagen. Ganz egal, ob der einen roten, blauen oder gelben Overall trägt." Allerdings räumte Vettel ein: "In der Formel 1 sind keine Pappnasen unterwegs. Selbst wenn man ihnen Dreiräder mit Slicks, Rillenreifen oder sonst was gibt, wird es schwer, schneller als diese Fahrer zu sein."

Die neue Saison beginnt am 29. März mit dem Großen Preis von Australien in Melbourne und umfasst insgesamt 17 Rennen, das sind zwei weniger als im Vorjahr. Der deutsche Grand Prix findet am 12. Juli auf dem Nürburgring statt, Hockenheim ist gemäß der Rotation erst 2010 wieder an der Reihe.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema