Sport

"Königlichen" Preis bezahlt Wechsel kommt Ronaldo teuer

Der Wechsel von Inter Mailand zum spanischen Champions-League-Sieger Real Madrid war dem brasilianischen Fußball-Star Ronaldo offenbar Millionen wert.

Inter-Präsident Massimo Moratti behauptete im spanischen Fernsehen, der WM-Torschützenkönig müsse mindestens fünf Mio. US-Dollar aus der eigenen Tasche zahlen, um seinen früheren Verein für ausbleibende Sponsorengelder zu entschädigen.

„So gesehen ist Inter aus dem Transfer gut herausgekommen", sagte der Klubchef. Doch Moratti sieht den Wechsel auch mit einem weinenden Auge: „Ronaldo hat die WM als Sieger beendet, doch Inter hat mit ihm in der letzten Saison überhaupt nichts gewonnen. Das macht es schwer, seinen Wechsel zu vergessen."

Der 25 Jahre alte Stürmer hatte fast zwei Jahre lang verletzungsbedingt nicht für Inter spielen können und erst kurz nach dem WM-Titel plötzlich die Absicht bekundet, zu Real wechseln zu wollen.

Nach einem mehrere Wochen andauernden Poker war der Brasilianer kurz vor Ende der Transferperiode für eine Ablösesumme von 45 Millionen Euro zu den „Königlichen" gewechselt.

Quelle: ntv.de