Der Sport-Tag

Der Sport-Tag Klopp streicht Shaqiri für Belgrad-Spiel aus dem Kader

Wenn der FC Liverpool morgen in der Champions League bei Roter Stern Belgrad antritt (ab 18.55 Uhr im Liveticker bei n-tv.de), wird Xherdan Shaqiri nicht mit von der Partie sein - wegen befürchteter Anfeindungen der serbischen Fans.

imago37144341h(1).jpg

Beim 4:0-Sieg des FC Liverpool gegen Roter Stern Belgrad im Hinspiel stand Xherdan Shaqiri noch im Aufgebot der Reds.

(Foto: imago/Sportimage)

  • "Wir haben Spekulationen und Gerede darüber gehört und gelesen, wie Shaq empfangen werden würde", begründete Liverpool-Trainer Jürgen Klopp die Entscheidung: "Wir wollen uns dort zu 100 Prozent auf Fußball konzentrieren und nicht über irgendetwas anderes nachdenken, das ist alles."
  • Der Schweizer Shaqiri, der kosovo-albanische Eltern hat, hatte bei der vergangenen WM die serbischen Fans mit der Doppeladler-Geste provoziert.
  • Die Geste symbolisiert die albanische Flagge. Serbien erkennt sowohl Albanien als auch die frühere serbische Provinz Kosovo nicht an.
  • Klopp betonte, dass Liverpool mit dem Shaqiri-Verzicht "absolut keine politische Botschaft" senden wolle.

Quelle: n-tv.de