Der Sport-Tag

Der Sport-Tag Tibet-Proteste bei U20-Spiel: China wittert Verschwörung

e598497daa5b7026a5483c638c60c9d7.jpg

Bilder, die China so nicht sehen will.

(Foto: dpa)

Hinter den Protesten von Tibet-Aktivisten gegen Chinas U20-Nationalteam steckt nach Ansicht der chinesischen Zeitung "Global Times" eine "große Verschwörung", um die Mannschaft zu vertreiben und die Fußball-Kooperation mit Deutschland zu stören. Ein Kommentator des Blattes, das vom kommunistischen Parteiorgan "Volkszeitung" herausgegeben wird, fordert den DFB auf, "wirksame Maßnahmen zu ergreifen, um diese Aktionen zu stoppen".

Allerdings sieht es nicht so aus, als sei der Deutsche Fußball-Verband davon sonderlich beeindruckt. Gestern hatte Präsident Reinhard Grindel erklärt: "Die Meinungsfreiheit gilt auf dem Fußballplatz und neben den vier Eckfahnen. Ich würde mich freuen, wenn der chinesische Fußballverband sich auf die Chancen konzentriert, die sich durch die Spiele gegen die Regionalligisten ergeben."

Wie das Spiel beim FSV Frankfurt zum Politikum wurde, lesen Sie hier noch einmal nach.

Quelle: n-tv.de