Der Sport-Tag

Der Sport-Tag WM-Zeitreise: Das kuriose Foul an Schiri-Eschweiler

imago00992309h.jpg

Kurioser Moment bei der WM 1982: Während der Partie Italien gegen Peru macht Schiri Eschweiler eine Rolle rückwärts.

Heute gibt es gleich zwei Beiträge zur "WM-Zeitreise". Neben dem Schiedsrichter-Skandal bei der WM 2002 hat unser Kolumnisten Ben Redelings noch eine weitere kuriose Geschichte aus dem Archiv gekramt: Der 18. Juni ist auch der Tag, als vor 36 Jahren bei der WM 1982 der deutsche Schiedsrichter Walter Eschweiler vom peruanischen Spieler Velasquez, "mit einer Figur wie ein Orang-Utan" (Eschweiler), über den Haufen gelaufen wird. Der Diplomat Eschweiler macht eine Rolle rückwärts, fasst sich an seine Zähne und bleibt für einen Moment benommen am Boden sitzen.

Anschließend rappelt sich "Die Pfeife der Nation" auf, sucht auf dem Rasen schnell seine "Buchhaltung zusammen" und steht kerzengrade auf dem Platz. "Eine deutsche Eiche wankt, aber sie fällt nicht", meint Eschweiler hinterher. Und außerdem habe er sich beeilen müssen, da eine Ärztin auf den Platz gelaufen sei, die sich ihm mit den Worten "Hello, I'm a doctor for animals" vorgestellt habe. Das hätte ihn dann doch etwas verwirrt. Den Beamten im diplomatischen Dienst erwartet schließlich in der Halbzeitpause sein Chef am Telefon. Außenminister Hans-Dietrich Genscher fragt Eschweiler besorgt, wie es ihm gehe. Die rheinische Frohnatur kann Genscher beruhigen: "Lieber Herr Minister, außer dem angeborenen Dachschaden liegt keine nennenswerte Beschädigung vor."

Quelle: n-tv.de