Der Sport-Tag

Der Sport-Tag Zorc wird richtig wütend: Umgang mit Reus "unter aller Sau"

Nach dem durchaus überraschenden Aus im Achtelfinale des DFB-Pokals gegen Werder Bremen herrscht bei Borussia Dortmund miese Stimmung. Wie angespannt die Dortmunder sind, zeigte sich im Anschluss an eine Pressekonferenz am Donnerstag. Nach Ende der Medienrunde platzte Sportdirektor Michael Zorc nämlich der Kragen, wie mehrere lokalen Medien berichten. "Eine Sache will ich noch klarstellen", legte der 57-Jährige los und redete sich in Rage: "Wie mit Marco Reus umgegangen wird, ist unter aller Sau. Er hat 50-mal das 1:0 für uns geschossen. Er ist unser Kapitän und ein Dortmunder Junge. Da erwarte ich mehr Respekt." Zuletzt hatte sich die Kritik an dem 30-Jährigen gehäuft. Denn anders als in den vergangenen Jahren ist er in dieser Spielzeit nicht so konstant und auch nicht die dominierende Figur in der Offensive des BVB - wenngleich seine Werte erneut stark sind. In den letzten sechs Ligaspielen gelangen ihm zehn Scorerpunkte. Insgesamt steht er nach 19 Spielen bei elf Toren und sechs Vorlagen.

Quelle: ntv.de