Fußball

Grandiose Backstreet-Boys-Nummer Alle lachen über singenden Bayern-Star

Alphonso Davies begeistert alle beim FC Bayern mit seiner sportlichen Entwicklung. Doch der schnelle Linksverteidiger kann noch viel mehr: Mit einem grandios-komischen Webvideo hängt "Phonzy" den überwältigenden Großteil seiner Kollegen auch abseits des Fußballfeldes locker ab.

Alphonso "Phonzy" Davies wird für den FC Bayern immer mehr zum Gewinn: In Rekordzeit hat sich der pfeilschnelle Linksfuß in der Startelf des neuen Tabellenführers der Fußball-Bundesliga etabliert, in den letzten zwölf Spielen wollten Niko Kovac und Hansi Flick nur zehn Minuten auf seine Dienste verzichten. Die schwere Verletzung von Rekord-Neuzugang Lucas Hérnandez ließ Davies, den Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic im Januar 2019 für mindestens zehn Millionen Euro aus der US-Profiliga MLS von den Vancouver Whitecaps geholt hatte, schnell weniger dramatisch erscheinen.

"Wenn man Alphonso spielen sieht, ist es erstaunlich, mit welcher Souveränität er auftritt. Mit seiner Geschwindigkeit, seinem Elan und seiner Spielfreude tut er der Mannschaft sehr gut! Das sieht auch der Trainer so", sagte Entdecker Salihamidzic schon im Dezember über seinen Lieblingstransfer.

Ein Spieler, sieben Rollen

Sein Meisterstück lieferte der kanadische Nationalspieler aber dieser Tage auf einem ganz anderen Feld ab, denn der Oscar in der zu schaffenden Kategorie "Bestes Webmusical eines Fußballspielers" kann in diesem Jahr nur über Alphonso Davies gehen. In einem TikTok-Clip spielt Davies eine musikalische polizeiliche Gegenüberstellung aus der Serie "Brooklyn Nine-Nine" nach - und besetzt gleich alle sieben zu vergebenden Rollen mit sich selbst.

Der Verteidiger spielt und singt sich bis zur bitteren Pointe durch sein offenbar selbstproduziertes Video, das sich so wunderbar abhebt von den sonst so offensichtlich wenig authentischen Social-Media-Inszenierungen vieler Kollegen. Und so sammelt der Kanadier eine Menge Lacher in der Netzgemeinde ein.

Schon im Sommer begeistert Davies die Kollegen

Dass sich Davies gerne musikalisch an die ganz großen Vorbilder heranwagt, hatte er schon in der Sommervorbereitung gezeigt. Beim Teamabend, bei dem alle Neuzugänge ein Ständchen aufführen mussten, beließen es die Kollegen Benjamin Pavard, Lucas Hernandez ("La Bamba") und Sarpreet Singh ("Baby") bei eher oberflächlichem Material.

Davies, der nach seinem Winterwechsel auch noch ran musste, wollte seine Mitspieler da schon tiefer berühren: Ob das mit seiner Interpretation von Whitney Houstons "I will always love you" gelang, ist umstritten. Zumindest erntete der 19-Jährige die begeistertsten Reaktionen des Abends.

Begeistert sind sie allerdings vor allem in der Führungsetage von ihrem jüngsten Stammspieler: "Er ist extrem schnell, vielleicht der schnellste Spieler in der Bundesliga. Er hat eine großartige Beschleunigung, niemand kommt von ihm weg", adelte Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und geriet angesichts von Davies' Potenzial schon im Herbst ins Schwärmen: "Ich bin überzeugt, dass er uns viel Freude bringen wird. Das war ein sehr erfolgreicher Transfer für Bayern, speziell für Hasan Salihamidzic."

Einen großen Vertrauensvorschuss gab es auch von unerwarteter Stelle: "Wenn er zu den Bayern geht, ist er ein guter Spieler, denn der Klub holt keine schlechten jungen Fußballer", schickte Zlatan Ibrahimovic höchstselbst in die Fußballwelt, als sich Davies' Wechsel im Herbst 2018 schon anbahnte. Das schwedische Super-Großmaul, sonst eher zurückhaltend im Lob für andere, sollte recht behalten. Und da kannte er noch nicht mal all die anderen Talente des jungen Mannes.

Quelle: ntv.de, ter

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen